Dienstag, Februar 7, 2023

Neuregelung für Osterfeuer kommt – 2023 nach bisherigem Muster

Anzeige

Wer­ne. Die Oster­feu­er 2023 kön­nen noch nach den bis­he­ri­gen Rege­lun­gen ange­mel­det und abge­brannt wer­den. Eine Neu­fas­sung der Ver­ord­nung für die Brauch­tums­feu­er sei indes schon in Arbeit, teil­te Dezer­nen­tin Kor­du­la Mer­tens jetzt im Aus­schuss für Sozia­les, öffent­li­che Ord­nung, Inte­gra­ti­on und Inklu­si­on mit. 

In einer der nächs­ten Sit­zun­gen soll die Neu­fas­sung in dem Gre­mi­um auf die Tages­ord­nung kom­men und ab 2024 in Kraft tre­ten. Auch im Aus­schuss: Aus­bil­dungs­pla­nung für die Rettungswache.

- Advertisement -

Sicher­lich hät­ten die Vor­be­rei­tun­gen für die Oster­feu­er an vie­len Stel­len bereits begon­nen, sodass eine Umset­zung nach den künf­ti­gen Rege­lun­gen zu kurz­fris­tig gekom­men wäre, erläu­ter­te Mer­tens im Aus­schuss zum The­ma Osterfeuer.

Die Brauch­tums­feu­er zu Ostern haben eine lan­ge Tra­di­ti­on und sind belieb­te Treff­punk­te. Auf der ande­ren Sei­te belas­te­ten aber auch Fein­staub und Qualm die Luft, wür­den CO2 und ande­re Gift­stof­fe frei­ge­setzt, ord­ne­te die Ver­wal­tung bereits im März in einer Mit­tei­lung zu den Oster­feu­ern ein. Mit Blick auf den Kli­ma- und Umwelt­schutz soll des­halb eine Neu­re­ge­lung erfolgen.

Fort­bil­dung zum Notfallsanitäter

Der Ret­tungs­dienst der Stadt Wer­ne ist rund um die Uhr bereit, um im Ernst­fall für die Men­schen­ret­tung zur Stel­le zu sein. Die bei­den Ret­tungs­wa­gen und ein Not­arzt­wa­gen wer­den im Rah­men die­ses 24-Stun­den-Diens­tes mit Not­fall­sa­ni­tä­tern, Ret­tungs­sa­ni­tä­tern und Ret­tungs­as­sis­ten­ten besetzt. Das Berufs­bild Ret­tungs­as­sis­tent läuft 2027 aus. Für die Ret­tungs­wa­che Wer­ne gilt, dass min­des­tens 70 Pro­zent der Bediens­te­ten Not­fall­sa­ni­tä­tern sein müssen.

Um künf­tig auch genü­gend Not­fall­sa­ni­tä­ter in Bereit­schaft zu haben, will man mit der Fort­bil­dung zwei­er Ret­tungs­sa­ni­tä­ter aus eige­ner Kraft per­so­nel­le Res­sour­cen schaf­fen. Denn wie Mer­tens in dem Gre­mi­um beton­te, gehö­ren Nach­be­set­zun­gen für die Ret­tungs­fahr­zeu­ge zum All­tag. Grün­de sei­en der Aus­fall wegen Schwan­ger­schaft unmit­tel­bar nach Fest­stel­lung, Krank­heits­fäl­le oder der Wech­sel zu ande­ren Arbeit­ge­bern, erläu­ter­te sie. Das füh­re dazu, das ins­be­son­de­re Not­fall­sa­ni­tä­ter von allen Wachen drin­gend gesucht wür­den, heißt es in der Beschlussvorlage.

Wäh­rend bereits ein Mit­ar­bei­ter der Wer­ner Ret­tungs­wa­che seit zwei Jah­ren zum Not­fall­sa­ni­tä­ter aus­ge­bil­det und 2024 sei­nen Abschluss machen wird, wol­len nun zwei wei­te­re Ret­tungs­sa­ni­tä­ter im Rah­men ihrer unbe­fris­te­ten Arbeits­ver­trä­ge eine fünf Jahr dau­ern­de, dienst­be­glei­ten­de Aus­bil­dung zum Not­fall­sa­ni­tä­ter ange­hen. Dabei wür­den sie im Schicht­plan so ein­ge­setzt, dass kei­ne gleich­zei­ti­ge Abwe­sen­heit ent­stün­de. Bei einem Start in 2023 daue­re die Aus­bil­dung dann bis 2028.

In der Aus­bil­dungs­zeit sind die bei­den Ret­tungs­kräf­te mit 7.400 Stun­den auf der Ret­tungs­wa­che, 720 Stun­den in der Kli­nik und mit 2280 Stun­den in der Schu­le ver­tre­ten. Für die Kos­ten der Fort­bil­dung sol­len im Bud­get­plan ab 2023 pro Per­son und über fünf Jah­re je 55.000 Euro ein­ge­stellt wer­den, stimm­te die Run­de dem Beschluss­vor­schlag zu.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Themen im Ausschuss: Brückenbau A1 und Letterhausstraße

Werne. Wie bei vielen anderen Brückenbauten im Land gibt es auch an der Autobahnbrücke an der A1-Auffahrt in Werne Schäden, die eine Erneuerung notwendig...

Schützenverein Langern übergibt Spende an den Kinderhospizdienst

Werne. Beim Weihnachtsmarkt in Langern konnte traditionell die Höhe des Weihnachtsbaumes geschätzt werden - für den guten Zweck. Der Erlös dieser Aktion hat rund 800...

Tengerton begeistert im flözK mit mongolischen Klängen

Werne. Zu einem Konzertausflug in die Weltmusik hatte der Kulturverein flözK am 2. Februar 2023 im Rahmen der Club-Montreux-Reihe eingeladen. Zahlreiche Musikfreunde folgten der Einladung...

Kurzschluss in Ortsnetz-Station: Stromausfall in Werne behoben

Werne. Ein Kurzschluss in einer sogenannten Ortsnetzstation von Versorger Westnetz in der Straße Gewerbehof hat am Dienstagvormittag zwischen 10.45 und 11.30 Uhr in einigen...