Samstag, Juli 2, 2022

BMX-Strecke in Werne wird weiter verzweifelt gesucht

Anzeige

Wer­ne. Die seit über zwei Jah­ren andau­ern­de Pan­de­mie hat vor allen Din­gen Kin­der und Jugend­li­che beein­träch­tigt. Weil der Schul- oder Ver­eins­sport lan­ge Zeit nicht statt­ge­fun­den hat, bedeu­te­te das für vie­le weni­ger Bewe­gung und Begeg­nung. Um etwas dage­gen zu unter­neh­men, hat sich eine Grup­pe for­miert, die das Moun­tain­bi­ken für sich ent­deckt hat. Doch obwohl der Sport unter frei­em Him­mel statt­fin­det, ist eine Aus­übung in Wer­ne kaum möglich.

Schon im Novem­ber hat eine Grup­pe von Schü­le­rin­nen und Schü­lern den Kon­takt mit WERN­Eplus auf­ge­nom­men, um die Pro­ble­ma­tik zu schil­dern, dass sie den Sport in ihrer Hei­mat­stadt nicht aus­üben kön­nen. Mit die­sem Pro­blem sind die Jugend­li­chen ganz offen­bar nicht allein.

- Advertisement -

Denn seit andert­halb Jah­ren sind auch wei­te­re Teen­ager auf der Suche nach einem Are­al, wo sie ihren Sport aus­le­ben kön­nen. In der Nähe der Vin­zenz­stra­ße wur­de die Grup­pe in einem klei­nen Wald­stück fün­dig, doch die Durch­füh­rung von Sprün­gen und ande­ren Ein­la­gen stieß nicht bei allen Anwoh­nern auf Wohl­wol­len. Nach Schil­de­rung der Jugend­li­chen wur­den eigens erbau­te Hügel wie­der dem Erd­bo­den gleich gemacht.

Die sport­li­chen Jugend­li­chen wür­den gern auf einem geeig­ne­ten Are­al trai­nie­ren. Foto: Volkmer

Um auf dem Asphalt mög­lichst kei­ne Spu­ren der grob­stol­li­gen Rei­fen zu hin­ter­las­sen, brach­ten die Akti­ven teils sogar einen Besen mit, um den Stra­ßen­be­reich, von dem aus die kur­ze Weg­stre­cke in dem unweg­sa­men Gelän­de ange­fah­ren wur­de, hin­ter­her zu rei­ni­gen. Eini­gen Anwoh­nern habe die­se Art der Stra­ßen­pfle­ge jedoch nicht gereicht. Um Kon­fron­ta­tio­nen aus dem Weg zu gehen, ist die Grup­pe nun auf der Suche nach einer Alternative. 

Aus­weich­stre­cken in nähe­rer Umge­bung gebe es aller­dings nicht, bedau­ern die Jugend­li­chen. Zudem sind die Wege zu aus­ge­bau­ten Stre­cken wie dem Bike Park Lünen weit ent­fernt. „Das ist dann schon sehr auf­wen­dig, wenn man inner­halb der Woche nach der Schu­le mal eine hal­be Stun­de fah­ren möch­te“, sagt Schü­ler Mat­this Schnei­der, der zusam­men mit den ande­ren Gleich­ge­sinn­ten das Gym­na­si­um St. Chris­to­pho­rus besucht.

Lesen Sie am Sams­tag, war­um der Bedarf für eine BMX-Stre­cke in der Lip­pe­stadt noch grö­ßer ist und was die Grup­pe vom Gym­na­si­um St. Chris­to­pho­rus anstellt, um der Rea­li­sie­rung einer geig­ne­ten Pis­te näher zu kommen. 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Corona in Werne: Neue Infektionen und Öffnungszeiten der Impfstelle

Werne/Kreis Unna. In Werne sind am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag (30.06.2022) 155 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Die Öffnungszeiten in der Impfstelle...

Kurz notiert: Schützen radeln – Sonntagsausklang – ZWAR trifft sich

Werne. Am kommenden Samstag (2. Juli) treffen sich die Lütkeheideschützen zur traditionellen Familienradtour. Start ist um 15 Uhr bei Klenner, Capeller Straße 38. Von dort...

Kloster in Werne ändert zum 1. Juli Gottesdienst-Zeiten

Werne. Ab Juli gelten in der Klosterkirche der Kapuziner veränderte Gottesdienst- und Beichtzeiten an den Werktagen. Das teilt Guardian Pater Norbert mit. An den Tagen,...

Special Olympics: Medaillenregen für Reiter-Team aus Unna/Werne

Werne. Mit guten Platzierungen und vielen bleibenden Eindrücken ist der Verein für Reittherapie Kreis Unna e.V. von den nationalen Special Olympics in Berlin zurückgekehrt....