Donnerstag, Februar 22, 2024

Siegesserie reißt beim PBV Werne: Glaube an Aufstieg aber weiter da

Anzeige

Werne. Einen Rückschlag im Landesliga-Aufstiegskampf hat der Poolbillard-Verein Werne erlitten. In Hamm gab es eine 3:5-Niederlage. Die Reserve feierte dagegen zwei Siege und bleibt auf Rang eins in der Bezirksliga.

Landesliga: PBV Werne – PBC Hellweg II 5:3

- Advertisement -

Das Heimspiel gegen die Gäste aus Dortmund stellte die Billardspieler von der Poolfabrik vor keine allzu große Herausforderung. Mike Otto fand allerdings überhaupt nicht in sein Spiel – im Zehnerball unterlag er Friedhelm Junke deutlich mit 1:6. Nach der Pause drehte er den Spieß aber überraschend um und revanchierte sich bei dem selben Gegner mit einem 6:1-Erfolg. Der Punktgewinn sicherte der „Ersten“ weiter den Platz an der Tabellenspitze.

BC Lange Bande Hamm II – PBV Werne 5:3

Die Siegesserie ist gerissen: Im Topspiel gegen den Tabellendritten büßten die Werner ihre Spitzenposition ein. Dabei hatte der Spieltag mit einer Glanzleistung von Benny Scholz begonnen: 75:10 nach nur zehn Aufnahmen im 14.1-endlos! In der Halbzeit stand es 4:4, Mike Otto holte dann mit einem 6:3-Sieg im Neunerball die Führung, trotzdem verloren Bastian Kramer und Benny Scholz ihre Partien am Ende trotz deutlicher Führung. Die erste Niederlage der Saison! Teamchef Kramer: „Irgendwann bricht jede Serie. Trotzdem glauben wir fest an den Aufstieg!“

Bezirksliga: BC Lange Bande III – PBV Werne II 2:6

Am 12. Spieltag blieb die Reserve ungeschlagen. Dabei stand es dem ersten Durchgang noch unentschieden, dann aber setzte Tim Pelka mit einem souveränen Stellungsspiel im 14.1-endlos (60:14) den Grundstein für den Sieg. Ebenfalls in Bestform: Zoran Ilic, 6:2 im Neunerball. Mit 19:5-Punkten bleibt der PBV Tabellenführer.

PBV Werne II – BV 81/84 Bönen III 7:1

Gegen den Tabellenletzten war in Werne eigentlich nur die Frage, wie hoch der Tabellenführer gewinnen würde. Trotzdem waren einige Partien dann doch enger als erwartet. Letztlich konnten die Gastgeber aber dank ihrer Routine die Nerven behalten, etwa Michael Wolf in einem hart umkämpften Achterball (5:4) oder Zoran Ilic mit einem 6:5 im Neunerball (nach 4:5 Rückstand).

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TV-Hockeyherren beherrschen Bielefeld und sind Vize-Meister

Werne. Mühelos haben die TV Werne Hockeyherren gegen Bielefeld Revanche für die Hinspielniederlage genommen. Die Vize-Meisterschaft ist dem Team um Kapitän Alexander Osterkemper nicht...

U14-Volleyballer des Werner SC auf Meisterschaftskurs

Werne. Es war der Spitzenspieltag der Volleyball-U14-Bezirksliga: In Oberaden traf der ungeschlagene Tabellenführer Werner SC auf seine direkten Verfolger TuS Bönen und SuS Oberaden....

Hendrik Linnemann schießt Hockey United Werne auf Tabellenplatz drei

Werne. Aufsteiger Hockey United hat endgültig den Klassenerhalt gesichert. Aber nicht nur das: Durch den Auswärtserfolg in Münster kletterte Werne auf Platz drei der...

Neue Jacken für E-Junioren des WSC – Fußballmädchen auf YouTube

Werne. Nasskaltes Wetter und dann rauf auf den Fußballplatz? Kein Problem für zwölf Fußball-Kinder des Werner SC - dank großzügiger Unterstützung. Denn die E3-Junioren des...