Sonntag, November 27, 2022

Saskia Link qualifiziert sich für die „Westdeutsche” im Badminton

Anzeige

Wer­ne. Die Bad­min­ton-Jugend des TV Wer­ne war am Wochen­en­de mit sie­ben Spie­lern nach Waren­dorf gereist, um bei der Ver­bands­vor­ent­schei­dung um Plät­ze für die West­deut­sche Meis­ter­schaft zu kämpfen.

Die­ses Ziel erreich­te Saskia Link im Mäd­chen­dop­pel U19 gemein­sam mit Nel­li Schwe­da (LSV Teut. Lipp­stadt). Dabei kämpf­ten sie sich durch zwei sehr enge Matches bis ins Fina­le vor. Zunächst ging es gegen ein Hövel­ho­fer Duo beim 21:17, 20:22, 21:16 nach fast schon geglaub­tem Sieg im zwei­ten Satz noch in den drit­ten Durchgang. 

- Advertisement -

Im Halb­fi­na­le gegen Spie­le­rin­nen aus Wert­her und Elsen wur­de gleich zwei­mal die Ver­län­ge­rung der Sät­ze bemüht (22:20, 22:20). Im Fina­le waren die Top­ge­set­zen Mai­ke Hasel­horst (Ten­gern) und Made­lei­ne Schä­fer (Bad Oeyn­hau­sen) fri­scher und gewan­nen klar 21:13, 21:14.

Außer­dem hat­ten zuvor sechs jun­ge TV-Spie­ler/in­nen bereits bei der Bezirks­vor­ent­schei­dung in Pader­born ers­te Tur­nier­er­fah­rung gesam­melt und sich alle­samt dort für die­ses Tur­nier qua­li­fi­ziert. Dazu muss­te man einen Platz unter den ers­ten acht Teil­neh­mern erreichen.

Schlu­gen sich schon wacker (von links): Mia Johann­knecht, Sarah Nie­wiem, Lena Brüg­ge, Timm Nie­wiem, Fynn Hage­dorn und Ben Wie­der­stein. Foto: privat

Im Mäd­chen­ein­zel U13 in Pader­born beleg­te Sarah Nie­wiem den vier­ten und Lena Brüg­ge den fünf­ten Platz. Mia Johann­knecht muss­te dort krank­heits­be­dingt pas­sen, bekam aber eine Wild­card für Waren­dorf. Im Jun­gen­ein­zel U15 kämpf­te sich Timm Nie­wiem als bes­ter Wer­ner auf Platz fünf vor, Fynn Hage­dorn wur­de Sieb­ter und Ben Wie­der­stein bekam als Neun­ter einen Nach­rü­ck­er­platz für Warendorf.

Bei der Ver­bands­vor­ent­schei­dung muss­ten die uner­fah­re­nen jun­gen Spie­ler aber alle­samt Lehr­geld zah­len. Ledig­lich Fynn Hage­dorn und Lena Brüg­ge schaff­ten es in die Nähe eines Satz­ge­winns. Aber allein die Qua­li­fi­ka­ti­on für die­ses Tur­nier war schon ein guter Erfolg, zeig­te sich Jugend­war­tin Nico­la Vic­tor hochzufrieden.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Eintracht Werne lässt zwei Punkte liegen – und verliert Mirac Kavakbasi

Werne. Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel der Kreisliga A1 kam Titelanwärter Eintracht Werne beim Hammer SC am Freitagabend nicht über ein Remis hinaus und büßte dabei...

AFG beim Tischtennis-Turnier erfolgreich

Werne. Bereits zum 22. Mal stellten Schülerinnen und Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen beim von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e. V. (LV Milch NRW)...

Tischtennis: Werner SC feiert ungefährdeten Heimsieg

Werne. Klare Siege feierte die erste Mannschaft des Werner SC Tischtennis sowie der Nachwuchs der Blau-Roten. Die "Vierte" zahlte dagegen Lehrgeld. Herren Bezirksklasse: Werner SC...

Ehrungen für Paddelbegeisterte aus Stockum nach Glühweinfahrt

Stockum. Neun Paddelbegeisterte der Kanuabteilung des SV Stockum trotzten am vergangenen Wochenende den kalten Temperaturen und nahmen an der Glühweinfahrt des Bezirks teil. Gepaddelt wurde...