Donnerstag, Februar 22, 2024

Negativserie beim TTC Werne hält an: Als Schlusslicht in die Pause

Anzeige

Werne. Das Aushängeschild des TTC Werne 98, die erste Mannschaft in der Bezirksklasse, musste am vergangenen Wochenende gleich zweimal antreten, um wichtige Punkte zu erzielen. Doch Erfolge gab es für das ersatzgeschwächte Team wieder nicht.

Bezirksklasse 2: TTC Werne 98 – TuS 09 Erkenschwick 1:9

- Advertisement -

De TTCler wollten dem Favoriten aus Erkenschwick die Zähne zeigen und gaben nicht kampflos auf. Gleich in den Doppeln zeigte sich, dass die Werner Auswahl keinen deutlichen Klassenunterschied darstelle. Nachdem das Top-Doppel Bußkamp/Jankord gegen Schrade V./Karstaedt klar verlor, zwangen Brocke/Düger ihre Gegner Palka/Schrade C. im dritten Satz in die Verlängerung. Jedoch verloren sie diesen zum 0:3. Ein wenig besser erging es dem Duo Heise/Heitmann gegen Gronske/Wachtel. Sie konnten einen Satz für sich entschieden, bevor sie sich im 4. Satz in der Verlängerung mit 14:16 geschlagen geben mussten.

Bei den Einzel zog sich der Kampf auf Augenhöhe fort. Auch wenn Tim Bußkamp gegen Volker Schrader den einzigen Punkt für die Werner setzten konnte, gaben sich seine Teamkollegen Jankord, Heise, Düger und Heitmann, nicht geschlagen. Sie zwangen ihre Gegner immer wieder in die Verlängerung, ohne jedoch weitere Zähler zu ergattern.

TTC: Tim Bußkamp 1:0, Martin Brocke 0:1, Michael Jankord 0:1, Wolfgang Heise 0:1, Andreas Düger 0:1, Friedhelm Heitmann 0:1; Bußkamp/Jankord 0:1, Brocke/Düger 0:1, Heise/Heitmann 0:1

Bezirksklasse 2: TTC Werne 98 – TuS 09 Haltern 4:9

Mit einem schlechten Start und 0:6-Sätzen in den ersten beiden Doppeln, holten Heise/ Lorenz den ersten Punkt. Der starke Martin Brocke legte gegen Ottokar Schöla nach einem wackeligen ersten Satz mit 14:12, aber zwei weiteren sicheren Sätzen, mit dem zweiten Zähler nach. Danach zogen die Gäste aus Haltern mit 2:5 davon. Martin Brocke versuchte für die zweite Hälfte der Einzelspiele ein Zeichen setzen und gewann furios gegen Alexander Herold in hart umkämpften fünf Sätzen zum 4:6. Mehr Erfolgserlebnisse gab es nicht, der TTC übernahm endgültig die „rote Laterne“.

Der TTC Werne lädt am kommenden Samstag (17. Dezember) ab 17.30 Uhr zu einem Weihnachtsturnier ein.

TTC: Martin Brocke 2:0, Michael Jankord 0:2, Wolfgang Heise 0:2, Andreas Düger 1:0, Guido Lorenz 0:1; A. Brocke/M. Brocke 0:1, Jankord/Düger 0:1, Heise/Lorenz 1:0

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TV-Hockeyherren beherrschen Bielefeld und sind Vize-Meister

Werne. Mühelos haben die TV Werne Hockeyherren gegen Bielefeld Revanche für die Hinspielniederlage genommen. Die Vize-Meisterschaft ist dem Team um Kapitän Alexander Osterkemper nicht...

U14-Volleyballer des Werner SC auf Meisterschaftskurs

Werne. Es war der Spitzenspieltag der Volleyball-U14-Bezirksliga: In Oberaden traf der ungeschlagene Tabellenführer Werner SC auf seine direkten Verfolger TuS Bönen und SuS Oberaden....

Hendrik Linnemann schießt Hockey United Werne auf Tabellenplatz drei

Werne. Aufsteiger Hockey United hat endgültig den Klassenerhalt gesichert. Aber nicht nur das: Durch den Auswärtserfolg in Münster kletterte Werne auf Platz drei der...

Neue Jacken für E-Junioren des WSC – Fußballmädchen auf YouTube

Werne. Nasskaltes Wetter und dann rauf auf den Fußballplatz? Kein Problem für zwölf Fußball-Kinder des Werner SC - dank großzügiger Unterstützung. Denn die E3-Junioren des...