Mittwoch, August 17, 2022

Da war Spannung drin: Fünfter Sieg in Serie für Handball-Frauen

Anzeige

Wer­ne. In einer vor allem zum Spie­len­de span­nen­den Begeg­nung schlu­gen die Hand­ball-Damen des TV Wer­ne das Team von TSV Schloß Neu­haus am Sams­tag­abend mit 26:25 (16:12).

Ohne „hät­te“, „wenn“ und „aber“ wäre die Par­tie eine kla­re Ange­le­gen­heit für die favo­ri­sier­ten Hand­bal­le­rin­nen des TV Wer­ne gewor­den. Wenn die Gast­ge­be­rin­nen vor allem in der Anfangs­pha­se ihre Sie­ben­me­ter nicht ver­wor­fen hät­ten, wäre das Spiel schon zur Halb­zeit ent­schie­den gewe­sen. So aber blie­ben die Geg­ne­rin­nen in Schlagdistanz.

- Advertisement -

Nach dem Sei­ten­wech­sel hol­ten die Gäs­te Tor um Tor auf und schaff­ten fünf Minu­ten vor Schluss sogar den Aus­gleich zum 23:23. Jani­na Schöp­per mit einer schö­nen Ein­zel­leis­tung und Cla­ra Droh­mann per Sie­ben­me­ter leg­ten noch ein­mal zum 25:23 vor. Doch statt die­sen knap­pen Vor­sprung über­legt über die Zeit zu ret­ten, spiel­ten die TVW-Damen hek­tisch und unkon­zen­triert. Schloß Neu­haus erziel­te das 25:24.

Jani­na Schöp­per sicher­te mit ihrem Tor 20 Sekun­den vor Schluss den Sieg für den TV Wer­ne. Ins­ge­samt traf sie sie­ben­mal gegen Schloß Neu­haus. Foto: MSW

Als sich die Wer­ne­rin­nen dann 30 Sekun­den vor dem Spie­len­de einen haar­sträu­ben­den Abspiel­feh­ler leis­te­ten, wären die Gäs­te fast noch zum Aus­gleich gekom­men, wenn nicht Jani­na Schöp­per den Pass an den Kreis abge­fan­gen hät­te und im Tem­po­ge­gen­stoß zum 26:24 traf. Der Gegen­tref­fer in der Schluss­se­kun­de war ledig­lich Ergebniskosmetik.

„Das war der fünf­te Sieg in Fol­ge. Die zwei Punk­te sind wich­tig, wir dür­fen es aller­dings nicht so span­nend machen“, sag­te Trai­ner Ingo Wag­ner und rech­ne­te zusam­men: „Wir ver­wer­fen sechs Sie­ben­me­ter, las­sen zehn Hun­dert­pro­zen­ti­ge lie­gen und machen zehn tak­ti­sche Feh­ler – das sind 26 Bäl­le, die wir weg­ge­ben.“ Aber Wag­ner sah auch Posi­ti­ves: „Was man der Mann­schaft hoch anrech­nen muss: Sie hat gekämpft bis zum Schluss. Uns fehl­ten heu­te fünf Spielerinnen.“ 

Nächs­ter Geg­ner der TV-Damen ist am Sonn­tag, 1. Mai, SVE Dol­berg. Das Spiel wird um 17 Uhr in Dol­berg angepfiffen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Gruppensieg für die WTC 75-Juniorinnen steht fest

Werne. Mit einer sehr guten Bilanz und dem Sieg in der Gruppe 251 der Kreisklasse im Bezirk Münsterland schlossen die Juniorinnen unter 18 Jahren...

Gümüstas mit Viererpack: Werner SC verliert Auftaktspiel

Werne. Den Start in die neue Saison hatte sich WSC-Coach Lars Müller anders vorgestellt. Beim 2:4 (1:0) im Heimspiel gegen die SpVg Beckum blieben...

Fünf Platzverweise: Unschöne Szenen bei Stockumer Auftaktsieg

Stockum. Absteiger SV Stockum ist mit einem 3:2 (1:0)-Auswärtserfolg beim Südener Sport-Verein in die Kreisliga B-Saison gestartet. Der Sieg war mit einer Ampelkarte und...

6:4 – Eintracht Werne startet mit Torfestival in die Saison

Werne. Der Auftakt ist gelungen. In der Kreisliga A1 feierte Eintracht Werne am ersten Spieltag den ersten Tag. Beim 6:4-Torfestival gegen den SV Frömern...