Der RSC Werne hat seinen Poco-Cup 2021 abgesagt. Kleiner Trost: Die jugendlichen Mitglieder, hier Sophie und Felix Beckhove, haben neue Trainingsanzüge erhalten. Foto: RSC
Der RSC Werne hat seinen Poco-Cup 2021 abgesagt. Kleiner Trost: Die jugendlichen Mitglieder, hier Sophie und Felix Beckhove, haben neue Trainingsanzüge erhalten. Foto: RSC
Anzeige

Werne. Der Radsport-Club (RSC) Werne hat das am 2. Mai 2021 schon beim BDR (Bund Deutscher Radfahrer) angemeldete Radrennen um den Poco-Cup 2021 abgesagt.

„Schweren Herzens haben wir uns zur Absage entschließen müsse. Der RSC-Vorstand hält es für fraglich, eine solche Veranstaltung in der aktuellen Corona-Lageentwicklung auszutragen. Die Zahlen steigen aktuell wieder und der Trend soll sich bis Ostern und darüber hinaus fortsetzen. Unter diesen Bedingungen ist es schlicht nicht vernünftig und verantwortungsbewusst, ein Radrennen zu veranstalten, so dass der RSC Werne, nachdem das Radrennen auch im letzten Jahr nicht veranstaltet werden konnte, leider auch den diesjährigen Wettkampf hiermit absagen muss“, teilt der Verein in einer Presseerklärung mit.

Anzeige

Damit es den Vereinsmitgliedern in diesen Zeiten ohne Veranstaltungen und gemeinsames Training nicht langweilig wird, bietet der RSC Werne diverse Angebote, damit der Wettkampfgeist und der Spaß nicht zu kurz kommen.

Im April startet die RSC-Werne-Segment-Challenge (RWSC) 2021 – von April bis Juli können RSC-Mitglieder auf verschiedenen Strava-Segmenten corona-konform im Wettkampfmodus gegeneinander fahren. Strava ist ein soziales Netzwerk zum internetbasierten Tracking sportlicher Aktivitäten, auf dem Fahrzeiten aufgezeichnet und  damit Zeiten auf realen Streckenabschnitten gegeneinander gefahren werden können.

Über entsprechende Ranglisten können dann die Zeiten verglichen und „Sieger“ nominiert werden. In verschiedenen Kategorien wie „Bergelfe“ (knackige Anstiege im Münsterland) oder „last one biking“ (Ausscheidungsrennen über die schnellsten Zeiten) können die RSClerInnen miteinander konkurrieren, ohne Corona-Regeln zu verletzen.

Dazu arbeitet das RTF-Orga-Team gerade intensiv an einer Rad-Schnitzeljagd, um die Mitglieder rund um Werne auf verschiedene Strecken und an interessante Orte zu schicken.

Anzeige