Die Damen 40 des Werner TC 79 mit (von links) Julia Nattler, Miriam Lücke, Petra Kortmann, Martina Most und Daniela Kooijman . Es fehlen Dorothee Schwarze und Dagny Dammermann. Foto: Privat
Die Damen 40 des Werner TC 79 mit (von links) Julia Nattler, Miriam Lücke, Petra Kortmann, Martina Most und Daniela Kooijman . Es fehlen Dorothee Schwarze und Dagny Dammermann. Foto: Privat
Anzeige

Werne. Die Tennissaison 2021 hat begonnen. Dass die Tennisspieler/innen des Werner TC 75 das Siegen im Lockdown nicht verlernt haben, bewiesen die Damen 40, die Herren und die Herren 40 am ersten Turnierwochenende im Dahl eindrucksvoll.

Lediglich die junge Damenmannschaft hatte gegen das Topteam des TV Warendorf wenig Möglichkeiten. Jule Brauer mit einer Leistungsklasse von 5,9 hatte mit Julia Niemeyer eine Gegnerin mit einer LK von 1,5. Das 4:6 und 4:6 Ergebnis war eine sehr gute Leistung. Katharina Marek und Shanice Tollknäpper gewannen an den Postionen zwei und drei. Nach der 2:7-Niederlage am ersten Spieltag blicken die Damen zuversichtlich auf die nächsten Spieltage, denn der schwerste Gegner liegt hinter ihnen. 

Anzeige

Damen Bezirksliga: WTC 75 – TV Warendorf  2:7 Jule Brauer 4:6, 4:6;  Katharina Marek 4:6, 6:4, 6:4; Shanice Tollknäpper 6:3, 6:2; Jarla Wulfert 1:6, 1:6; Celine Flemming 3:6, 2:6; Marie Barkowski 2:6, 3:6 Doppel: Marek/ Tollknäpper  2:6, 3:6; Brauer/Barkowski 5:7, 1:6; Wulfert/Flemming 6:1, 4:6, 7:10

Mit einem 5:4-Zittersieg gegen den TSV Westerkappeln begann Sie Saison für die 1. Herrenmannschaft. In den Einzeln konnten sich nur Dennis Lunemann und Lennart Wulfert durchsetzen. Mit einem 2:4-Rückstand ging die Mannschaft in die Doppel. Hier erhielten das Team Rückendeckung von den mit gemeldeten Herren 40, die mit Ralph Flemming und Thorsten Brümmer im ersten Doppel den Druck von den jungen Spielern nahmen.  Alle drei Doppel wurden gewonnen und der erste Saisonsieg stand fest.

Herren Bezirksklasse WTC 75 – TSV Westerkappeln 5:4 Philipp Marek 6:7, 1:6; Max Finke 6:2, 1:6, 2:6; Dennis Lunemann 7:6, 6:2; Lennart Wulfert 6:1, 6:2; Max Havers 1:6, 0:6; Philipp Reher 4:6, 3:6 Doppel: Flemming/Brümmer 6:1, 6:2; Finke/Lunemann 7:5, 6:4; Wulfert/Reher 6:7, 6:2, 10:7

Mit einem 6:0-Erfolg hatte die erste Mannschaft der Damen 40 des WTC 75 in der Kreisliga einen Saisonstart nach Maß. Gegen die  Mannschaft des Hünenburger TC zeigte das Team eine geschlossene Mannschaftsleistung. Keinen Punkt und nur einen Satz gaben die WTC 75-Damen ab.

Damen 40 Kreisliga WTC 75 – Hünenburger TC 6:0 Daniela Kooijman 6:2, 6:4; Julia Nattler 6:0, 6:0; Martina Most 3:6, 6:4, 10:8; Miriam Lücke 6:0, 6:1 Doppel: Kooijman/Most 6:4, 6:0; Lücke/Kortmann 6:3, 6:4

Zwei Herren 40-Mannschaften des WTC 75 wurden in der Kreisklasse der Gruppe 93 zusammen mit dem BW Werne zugelost. Die zweite Mannschaft hatte spielfrei, da der TC 77 Seppenrade sein Team zurückgezogen hat. Die dritte Mannschaft traf im ersten Ortsduell dieses Sommers auf den TC BW Werne. Mit 5:1 setzte sich die WTC 75 Mannschaft durch.

Herren 40 Kreisklasse WTC 75 – TC BW Werne 5:1 Christian Schmidt – Peter Buderath 6:1, 6:2; Sven Walgenbach – Stefan Völz 6:3, 6:3; Christian Schmölzing – Tay Pinkernelle 7:5, 5:7, 12:10; Christian Schwert – Oliver Baukholt 6:3, 6:2  Doppel: Walgenbach/Münzer – Buderath/Völz 6:4, 6:4; Heye/Schwert – Baukholt/Winter  0:6, 3:6   

Anzeige