Der Vorstand der WSC-Tischtennisabteilung blickte zurück und plant die neue Saison. Foto: Privat
Der Vorstand der WSC-Tischtennisabteilung blickte zurück und plant die neue Saison. Foto: Privat
Anzeige

Werne. Die Tischtennisabteilung des Werner Sportclubs veranstaltete bei Karsten Dahl im Garten ihre Mitgliederversammlung. Durch die Pandemie konnte erst jetzt die längst fällige Sitzung abgehalten werden. Abteilungsleiter Joachim Wodetzki begrüßte 18 Mitglieder und stellte die Beschlussfähigkeit fest.

In seinem Bericht gratulierte er der 1. Mannschaft zum Aufstieg. Die “Zweite” macht in der 1. Kreisklasse weiter. Die dritte und vierte Mannschaft werden in der 3. Kreisklasse den Schläger schwingen. Saisonziel der Teams ist der Klassenerhalt.

Anzeige

Wodetzki lobte die Durchführung der abgelaufenen Saison sowie die Ausrichtung der Stadtmeisterschaften, die eine steigende Teilnehmerzahl verbuchen konnte. Kommende Veranstaltungen wie eine Weihnachtsfeier und die Vereinsmeisterschaften seien zwar geplant, Planung und Durchführung seien aber abhängig vom weiteren Verlauf der Pandemie.

Jugendwart Moritz Overhage berichtete, dass die Jugendmannschaft und die Schüler B Mannschaften sich in ihren Ligen halten konnten. Zugleich verzeichnete er einen leichten Zuwachs an Kindern, die Spaß am Tischtennissport gefunden haben. Er verwies darauf, dass teilweise die Kapazität von sechs Platten nicht ausreicht und die Kinder eventuell in zwei Gruppen aufgeteilt werden müssen. In der nächsten Saison wird der WSC mit einer Jugend und einer Schülermannschaft weiter im Spielbetrieb teilnehmen. Ziel ist es, eine weitere Schülermannschaft zu stellen.

Geschaftsführer Stephan Müller gab die Aufstellungen bekannt sowie die Termine der geplanten Fahrten und Turniere der kommenden Saison.

Ein Problem stellt sich für die Tischtennisspieler von Ende September bis Anfang November dar, wenn die Uhlandhalle saniert wird (WERNEplus berichtete). Seitens der Stadt sei man bemüht, den WSC-Spielern Ausweichmöglichkeiten zu schaffen.

Carsten Drücker, Jugendvorsitzender des Hauptvereins, informierte die Tischtennisabteilung über das geplante Stickerbuch, neue Trikots, Trainingsanzüge und mehr.

Wahlen gab es während der Versammlung natürlich auch. Es wurden folgende Ämter gewählt bzw. fortgeführt: 1. Abteilungsleiter (Joachim Wodetzki), 2. Abteilungsleiter (Karsten Dahl), 1.Geschäftsführer (Stephan Müller), 2. Geschäftsführer (Thomas Bretländer), 1. Jugendwart (Luca Bröcker), 2. Jugendwart (Moritz Overhage), Kassierer (Ernst Kasch), Pressewart Senioren (Renee Bieder), Pressewart Jugend (Luca Bröcker), Kassenprüfer (Erwin Oestermann, Jürgen Löcke).

Anzeige