Samstag, Januar 28, 2023

Kurz notiert: Korrekturen im Abfallkalender – Grabsteine

Anzeige

Stockum/Werne. Der Betriebs­zweig Stra­ßen und Ver­kehr teilt mit, dass der neue Abfall­ka­len­der für 2023 fol­gen­de Feh­ler aufweist:

Bei der Abfuhr der Weih­nachts­bäu­me im Janu­ar wur­de der Bezirk 9 ver­ges­sen. Der Bezirk 9 wird am Diens­tag, 17. Janu­ar 2023 abgefahren. 

- Advertisement -

Die Abfuh­ren für Strauch- und Ast­werk im Novem­ber fin­den wie folgt statt: Am 27.11.23 Bezirk 7, am 28.11.23 Bezirk 8 und am 30.11.23 Bezirk 9.

Stand­fes­tig­keit von Grabsteinen

Der Kom­mu­nal­be­trieb Wer­ne (KBW) weist dar­auf hin, dass der Bau­be­triebs­hof seit Anfang der Woche (05.12.2022) den ver­kehrs­si­che­ren Zustand von Grab­stei­nen auf den städ­ti­schen Fried­hö­fen in Sto­ckum und Horst über­prüft. Dabei wird kon­trol­liert, ob die Grab­stei­ne ent­spre­chend fest ver­an­kert und befes­tigt sind, so dass sie dau­er­haft stand­si­cher und beim Öff­nen benach­bar­ter Grä­ber nicht umstürzen.

Umsturz­ge­fähr­de­te und unzu­rei­chend befes­tig­te Grab­stei­ne wer­den gekenn­zeich­net und ggf. umge­legt. Die Fried­hofs­ver­wal­tung wird die jewei­li­gen Eigen­tü­mer zudem auf­for­dern, die erfor­der­li­che Ver­kehrs­si­cher­heit wie­der herzustellen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Ausflug in den Schnee: GSC-Klassen machen Pisten beim Rodeln unsicher

Werne. Es ist eine gute Tradition am Gymnasium St. Christophorus, dass Schulleiter Thorsten Schröer seine neuen Fünfer in das sauerländische Bödefeld schickt, sobald dort...

Feuerwehr Werne: Wechsel an der Spitze wird gut vorbereitet

Werne. „Die Zahl der Einsätze hat sich in den vergangenen zehn Jahren fast verdoppelt“, schilderte der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr, Thomas Temmann, am Mittwoch,...

Lebenslichter verlöschen: Schüler-AG erinnert an Zwangsarbeit

Werne. Ein Windstoß pustet die weißen Grablichter auf den Klappstühlen aus. Lara Scheer seufzt: „Die Reihe habe ich gerade zum zweiten Mal angezündet.“ Achselzuckend...

Deutsche Post bezieht im Sommer neuen Stützpunkt in Werne

Werne/Düsseldorf. Die Deutsche Post hat mit dem Bau eines neuen, klimaneutralen Zustellstützpunkt in Werne, Feldmark 46 (Gewerbegebiet Wahrbrink) begonnen. Das neue Gebäude werde klimaneutral,...