Freitag, Oktober 7, 2022

Altes Ladenlokal, neue Nutzung – Leerstände rückläufig

Anzeige

Wer­ne. Die Zahl der Leer­stän­de in der Wer­ner Innen­stadt hat sich im Ver­gleich zum Vor­jahr von 16 auf 10 ver­rin­gert. Das berich­te­te der Geschäfts­füh­rer der Wirt­schafts­för­de­rung, Mat­thi­as Stil­ler, als er im Stadt­ent­wick­lungs­aus­schuss (14. Juni 2022) über den Stand des För­der­pro­gramms Innen­städ­te informierte. 

Von den ver­blie­be­nen Leer­stän­den hät­ten eini­ge aller­dings einen star­ken Reno­vie­rungs­be­darf, sodass sie ad hoc gar nicht markt­fä­hig sei­en, schil­der­te er.

- Advertisement -

Aus dem För­der­topf hat­te Wer­ne Ende 2020 die Sum­me von 144.271 Euro erhal­ten. Die Finanz­hil­fe aus dem För­der­pro­gramm soll dazu bei­tra­gen, Innen­städ­te zu bele­ben und poten­zi­el­len Geschäfts­grün­dern beim Start zu unter­stüt­zen, bei­spiels­wei­se mit finan­zi­el­ler Unter­stüt­zung bei den Miet­kos­ten. Das geht so: Die Stadt Wer­ne mie­tet – mit Geld aus dem För­der­pro­gramm – ein Laden­lo­kal an. Der Ver­mie­ter sei­ner­seits gewährt einen Miet­nach­lass von 30 Pro­zent. Die ver­blei­ben­den 20 Pro­zent der Miet­kos­ten zahlt der Exis­tenz­grün­der. Der Ver­trag gilt zunächst ein Jahr, kann aber um ein wei­te­res ver­län­gert werden.

Drei Ver­trä­ge habe man bereits umge­setzt, drei wei­te­re sei­en in Pla­nung, ergänz­te Stil­ler. Inter­es­se an dem Start­an­ge­bot ist offen­bar da. Man habe mit meh­re­ren Bewer­bern Gesprä­che geführt. Aus der För­der­sum­me sei­en auch noch Gel­der übrig, hieß es.

Neben den Neu­ver­mitt­lun­gen auf Basis des För­der­pro­gramms hat­ten sich ange­sichts der bevor­ste­hen­den Rück­zugs von Rewe Sym­al­la aus dem Hor­ne­cen­ter wie berich­tet bereits meh­re­re Unter­mie­ter von Laden­lo­ka­len im Innern umori­en­tiert und neue Läden in der Stadt angemietet.

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren habe sich eine Ver­schie­bung von Ein­zel­han­dels- hin zu Dienst­leis­tungs­an­ge­bo­ten abge­zeich­net, sag­te der Wirt­schafts­för­de­rer. Das scha­de nicht unbe­dingt der Fre­quenz, füh­re aber dazu, dass die Innen­stadt nicht mehr so attrak­tiv wahr­ge­nom­men wer­de, ord­ne­te er ein.

Für das aus dem Jahr 1932 stam­men­de Gebäu­de an der Bonen­stra­ße 11/Ecke Kirch­hof (ehe­mals Pels­ter und Sport­haus) beginnt am kom­men­den Mon­tag, 20 Juni, mit der Fas­sa­den-Demon­ta­ge und Fas­sa­den­sa­nie­rung eine neue Zeit­rech­nung. Hier wird dem Ver­neh­men nach ein Ärz­te­haus ange­sie­delt sein. Unter der Außen­haut des mar­kan­ten Geschäfts­hau­ses ver­ber­gen sich Bau­ele­men­te aus Beton, hat­te Petra Göbel, zustän­dig für Denk­mal­schutz, über die span­nen­de Frei­le­gung des frü­he­ren Zustands im Aus­schuss berich­tet. „Das wird die Ecke auf­wer­ten“, zeig­te sie sich überzeugt.

Eine Nach­fol­ge ist in der Bonen­stra­ße 1 (ehe­mals Her­ren Kroes/ Schmer­strä­ter) in Sicht, erläu­ter­te Mat­thi­as Stil­ler am Frei­tag, 17. Juni, auf Nach­fra­ge. Das von einem Was­ser­scha­den betrof­fe­ne Gebäu­de hat ein Inves­tor gekauft und plant nach Umbau und Reno­vie­rung die Ver­mark­tung. Die Räum­lich­kei­ten der ehe­ma­li­gen Spiel­hal­le am Kirch­hof 18 wur­den bereits saniert und kön­nen ver­mark­tet werden.

In der Stein­stra­ße gibt es der­zeit fünf Leer­stän­de: Stein­stra­ße 1 (Flei­sche­rei Schlunz); Stein­stra­ße 4 (ehe­mals Debi­tel neben Papa Geor­ge), Stein­stra­ße 27 (Deut­sche Bank); Stein­stra­ße 18 bis 20 (Tchi­bo).

Ansprech­part­ner För­der­pro­gramm: Lars Werk­meis­ter, Geschäfts­füh­rung Wer­ne Mar­ke­ting GmbH, Tel. 0 23 89/71–210 und Phil­ipp Cra­mer, Tel. 0 23 89/ 71–612.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Impfzentrum Kreis Unna: Neue Auffrischung ist verfügbar

Kreis Unna. Ab morgen, 7. Oktober, werden in der Impfstelle Unna an der Platanenallee 20a für Auffrischungsimpfungen neben den mRNA-Impfstoffen Comirnaty Orig./BA 1 (BioNTech/Pfizer)...

„Quo vadis Afghanistan?“ – Vortrag beim Inner Wheel Club

Werne. „Wohin gehst du, Afghanistan?“ Um es vorwegzunehmen: Diese Frage kann auch ein profunder Afghanistan-Experte wie Dr. Erös nicht beantworten – die politische Lage...

Überraschender Doppelsieg: U16 des TV Werne mit gutem Saisonstart

Werne. Die Volleyballsaison der Werner Seniorenteams ist schon im vollen Gange. Doch auch bei den Jugendteams standen bereits einige Spiele an. Der TV Werne...

Neuer Klimaschutz-Manager erwartet „reizvolle Aufgabe“

Werne. Mit Dr. Tobias Gehrke wird zum 1. Januar 2023 ein neuer Klimaschutzmanager seine Stelle bei der Stadt Werne antreten. Das teilte das Bürgermeisterbüro...