Mit der SURFWRLD wird in Werne der größte Surf-Park der Welt entstehen. Foto: SURFWRLD
Mit der SURFWRLD wird in Werne der größte Surf-Park der Welt entstehen. Foto: SURFWRLD
Anzeige

Werne. Der Aufstellungsbeschluss zum größten Surf-Park der Welt ist am Dienstagabend im Ausschuss für Stadtentwicklung, Planung, Umwelt und Verkehr gefasst worden. Bereits in der vergangenen Woche war regional über das Vorhaben berichtet worden. Dr. Michael Detering vom Projektträger stellte das Vorhaben SURFWRLD, das auf dem ehemaligen Zechengelände entwickelt werden soll, detailreich vor, beantwortete Fragen und erntete ausschließlich Zustimmung. Einige Ausschussmitglieder waren nur nicht mit der vorzeitigen Information der Öffentlichkeit einverstanden.

Die Wellenreit-Anlage mit ihren riesigen olympiatauglichen Wasserbecken weist neben ihrer Größe weitere Besonderheiten auf. Unter anderem dient sie in der Wintersaison als ebenfalls weltgrößte Forschungsanlage dieser Art für wasserbauliche und technische Fragestellungen. Wissenschaftliche Partner sind die RWTH Aachen und die TH Köln. Beide Hochschulen wirken bereits an den Planungen mit.

Anzeige

Der erste Bauabschnitt soll auf einem insgesamt 160.000 m² großen Gelände Ende 2022 in Betrieb gehen. Die Eröffnung des sportlichen Teils ist 2023 geplant.

Ein ausführlicher Bericht zur Ausschuss-Sitzung folgt am Mittwoch auf werne-plus.de.

Anzeige