Björn Rother (links) und Marcel Damberg präsentierten den neuen Fußbodenbelag im AFG. Foto: AFG
Björn Rother (links) und Marcel Damberg präsentierten den neuen Fußbodenbelag im AFG. Foto: AFG
Anzeige

Werne. Am Anne-Frank-Gymnasium standen nicht nur die Vorbereitungen des Unterrichts unter Corona-Bedingungen im Mittelpunkt. Auch handwerklich wurde im Schulgebäude gearbeitet.

Björn Rother von den Kommunalbetrieben Werne und Direktor Marcel Damberg knieten auf dem neuen Fußbodenbelag im AFG, der im Rahmen des Förderprogramms „Kommunal-Investitionsförderungs-Gesetzes“ beschafft worden ist. 75 Prozent des alten Teppichbodens (2.295 qm) im AFG wurden in den Sommerferien entfernt und durch einen hygienisch sauberen Belag ersetzt.

Anzeige

Der alte Fußboden soll in Einquadratmeterstücken beim nächsten Ehemaligenabend versteigert werden. Geplant ist dieser Abend im Rahmen der 55-Jahr-Feier des AFG im September 2021. Inwieweit und ob dieser Abend stattfinden wird, ist coronabedingt abzuwarten. Der Erlös kommt dem neu gegründeten Alumniverein und damit der Schule zugute. Der Rest der Teppiche wird in den Herbstferien ausgetauscht.

Im Herbst wird ebenso der Haupteingang mit Türen mit Hilfe des Programms „Gute Schulen 2020“ komplett erneuert. Die Arbeiten für die Schulhofneugestaltung werden auch im Herbst abgeschlossen. Insgesamt werden rund 350.000 Euro investiert, teilte Marcel Damberg auf Anfrage von WERNEplus mit.

Anzeige