Im Bailleuler Rathaus sitzt seit den Kommunalwahlen in Frankreich ein neuer Bürgermeister. Foot: Viefhues/Stadt Werne
Im Bailleuler Rathaus sitzt seit den Kommunalwahlen in Frankreich ein neuer Bürgermeister. Foot: Viefhues/Stadt Werne
Anzeige

Werne. In der französischen Partnerstadt Bailleul fanden in der vergangenen Woche Wahlen statt. Der amtierende Bürgermeister Marc Deneuche wurde abgewählt. Antony Gauthier löst ihn ab.

Im ersten Wahlgang gab es sechs Kandidaten. Deuneche kam auf 23,44 Prozent der Stimmen, Gauthier auf 26,71 Prozent. Die übrigen Bewerber lagen dahinter.

Anzeige

Vor dem zweiten Wahlgang wurden die Listen zusammengeführt: 1) Gauthier + Lefebvre : Bailleuloises, Bailleulois („Bailleulerinnen, Bailleuler“), 2) Deneuche ist allein geblieben : Fier de faire vivre Bailleul („Stolz darauf, Bailleul zum Leben zu erwecken“), 3) Decat + Crepel + Deplancke (eine Koalition von Christdemokraten, Sozialdemokraten und Grünen): Unis pour Bailleul („Für Bailleul vereint“).

Die Wahlbeteiligung betrug 48,25 Prozent und war geringer als beim ersten Durchgang. Antony Gauthier erhielt 50,30 Prozent, also 25 Sitze im Gemeinderat. Deneuche erreichte nur 27,28 Prozent. Hintergrund: Der Bürgermeister wird in Frankreich innerhalb des Gemeinderats gewählt. Gemäß diesen Ergebnissen ist Antony Gauthier offiziell zum neuen Bürgermeister von Bailleul gewählt worden.

Wernes Bürgermeister Lothar Christ gratulierte im Namen der Stadt dem neuen Amtsinhaber herzlich und wünschte ihm für die bevorstehenden Aufgaben viel Erfolg. „Die Stadt Werne und ihre Bürgerinnen und Bürger freuen sich auf eine konstruktive und gute Zusammenarbeit“, wird Christ zitiert.

Anzeige