Paribal errichtet einen Neubau im Nordlippepark. Foto: Stadt Werne
Paribal errichtet einen Neubau im Nordlippepark. Foto: Stadt Werne
Anzeige

Werne. Vor wenigen Wochen hatte Wirtschaftsförderin Carolin Brautlecht im Gespräch mit WERNEplus über neue Gewerbeflächen gesprochen. Im Nordlippepark herrscht Bautätigkeit, eine Neuansiedlung sei perfekt. Nur das Unternehmen wollte noch nicht an die Öffentlichkeit. Jetzt ist die “Katze bzw. der Hund aus dem Sack”: Paribal errichtet hier einen Neubau für Produktion und Verkauf. Das teilte die Stadt Werne heute mit.

Seit 2011 entwickeln, produzieren und verkaufen die Eheleute Jasmin und Tim Ebbinghaus zusammen mit Geschäftspartner Marko Mecke ihre Waren unter dem Motto „Hundefutter nach dem Vorbild der Natur“. Produktion und Store an der Lippestraße seien inzwischen jedoch zu klein geworden, verweisen sie etwa auf Park- und Verkehrsprobleme vor Ort. Aufgrund der erreichten Kapazitätsgrenze wandten sich Jasmin und Tim Ebbinghaus an die Wirtschaftsförderung der Stadt Werne, um gemeinsam ein geeignetes Grundstück für einen Neubau zu finden. Ausgewählt wurde schließlich eine 4.000 m² große Fläche im Gewerbegebiet Nordlippepark, zu der mehr als 800 m² für die Produktion, rund 200 m² Verwaltung und 200 m² für Verkauf und Ausstellung gehören werden.

Anzeige

„Wir freuen uns, dass wir Familie Ebbinghaus bei ihren Plänen umfassend beraten konnten“, erzählt Philipp Cramer von der Wirtschaftsförderung Werne. Zusammen mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Unna ist man sicher, dass sich Produktion und Verkauf im Nordlippepark optimal kombinieren lassen. „Zudem sind die neuen, ansprechend geplanten Verkaufsräume dann nach wie vor gut erreichbar“, erklärt der Wirtschaftsförderer. „Auch für die Stadt Werne ist die Expansion dieses Unternehmens ein toller Erfolg.“

Aktuell beschäftigt Paribal elf Mitarbeiter plus Aushilfen. Auch diese Zahl soll im Zuge des Neubaus steigen. In Zukunft soll außerdem der Onlinehandel intensiviert werden.

Im Laufe der Zeit wurde die Produktpalette von Paribal stets weiterentwickelt. Geschäftsführer Tim Ebbinghaus ist Metzgermeister in sechster Generation, seine Ehefrau Jasmin Ebbinghaus ausgebildete Tierheilpraktikerin. „Der Neubau ist für uns eine große Chance. Das Unternehmen ist überfällig für den nächsten Schritt.“ Anfang 2021 soll der Neubau fertig für den Wechsel von der Lippestraße zum Erlbach sein. Der Verkauf der Nahrungs-, Spiel- und Alltagsprodukte für Hunde wird somit fließend weiterlaufen.

Anzeige