Donnerstag, Februar 22, 2024

Neuer, barrierefreier Zugang für den Friedhof in Herbern

Anzeige

Herbern. Noch mal eben zum Friedhof – für viele Herberaner ist dies ein ganz alltäglicher Gang. Nun ist der Friedhof auch von der Siegbrede aus ganz bequem barrierefrei zu erreichen.

Dies hatte u.a. auch Herbern Parat angeregt. „Der Haupteingang an der Werner Straße ist nur über einige Stufen zugänglich“, erklärt Christian Scheipers, Fachgruppenleiter Technische Dienste. „Daher haben wir nun an der Siegbrede eine zusätzliche Rampe gebaut, die mit einer flachen Neigung von sechs Prozent und drei Zwischenpodesten insgesamt 28 Meter lang ist.“

- Advertisement -

Für die Rampe hat die Ascheberger Firma Wellering die Tiefbauarbeiten und die Herberaner Firma Josef Stentrup das Geländer erstellt. „Mit dieser Maßnahme ist Herbern wieder ein Stückchen barrierefreier geworden“, freut sich Bürgermeister Thomas Stohldreier. „Menschen, die beim Gehen eingeschränkt sind oder mit einem Rollator oder Kinderwagen unterwegs sind, können den Friedhof nun auch von dieser Seite aus ohne Hürden erreichen. Damit haben wir die inklusive Mobilität für Fußgänger wieder ein Stück verbessert!“

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Jugend des KV Rünthe feierte Karneval

Rünthe. Am 10. Februar 2024 feierte die Jugend des Kanuvereins Rünthe bei schönem Frühjahrswetter im Kanuvereinsheim in Rünthe ihre jährliche Karnevalsfeier. Dort kamen die Buntesten,...

Versuchtes Tötungsdelikt in Bönen – Rettungshubschrauber im Einsatz

Bönen. Am Dienstagmorgen (06.02.2024) wurde eine 40 Jahre alte männliche Person aus Bönen mit Stichverletzungen mit einem Rettungshubschrauber einem Dortmunder Krankenhaus zugeführt. Das teilen...

Flucht vor der Polizei endet auf einem Feld in Lünen

Lünen. Während einer Unfallaufnahme der Lüner Polizei auf der Brambauerstraße in Lünen-Brambauer überholte eine Mercedes-Fahrerin am Sonntagmorgen (04.02.2024) um 5.08 Uhr mit riskantem Fahrstil...

Schauspieler aus Herbern hat Nebenrolle im Saarbrücker „Tatort“

Herbern. Der Herberner Paul Frenke (25) ist vor einer Woche im Saarbrücker „Tatort“ mit dem Titel „Der Fluch des Geldes“ und den Kommissaren Daniel...