Die Westerwinkel-Apotheke unterstützt die Herbener Tafel-Ausgabe mit der Spende von FFP2-Masken. Foto: Tafel
Die Westerwinkel-Apotheke unterstützt die Herbener Tafel-Ausgabe mit der Spende von FFP2-Masken. Foto: Tafel
Anzeige

Herbern. Die Ascheberger Tafel wird am 4. März ihre Lebensmittelabgabe in Herbern wieder aufnehmen. Die Westerwinkel-Apotheke unterstützt die Arbeit der Ehrenamtler mit der Spenden von FFP2-Masken.

Susanne Wienzek, Apothekerin und Inhaberin der Westerwinkel Apotheke informiert: „Wir haben eine Verkaufsaktion mit dem Versprechen verbunden, bei je fünf verkauften FFP2 Masken eine FFP2 Maske der Tafel zu spenden. Gerade in einer Zeit wie dieser ist Tafelarbeit wichtig. Wir wollen die Ascheberger Tafel dabei unterstützen, die Ausgabe möglichst sicher zu gestalten. Und dabei ist eine Nase-Mund-Maske unerlässlich.“

Anzeige

Das Ausgabeteam der Tafel freut sich über die Ausstattung der Tafelkunden mit FFP2-Masken. Vorstandsmitglied Hanna Schlinge, zuständig für die Herberner Ausgabe, ergänzt: „Es ist nicht ganz einfach für uns, eine sichere Ausgabe unter Pandemie-Bedingungen zu gestalten. Die Ausstattung der Kunden und Helfer *innen mit sicheren FFP2-Masken ist eine beruhigende Ergänzung.“

Die Tafel öffnet zwar am 4. März wieder die Ausgabe, vorerst aber nur zweiwöchig. Einer der Gründe hierfür ist, dass so gut wie alle Tafel-Mitglieder schon allein aufgrund des Alters zu den Risikogruppen zählen und einige von ihnen deshalb derzeit nicht zur Verfügung stehen.

Personelle Verstärkung, speziell für die Ausgabe Herbern, wäre dem Tafel-Team deshalb sehr willkommen: Interessierte finden unter www.ascheberger-tafel.de alle Kontaktmöglichkeiten.

Anzeige