Lea Freese ist Klimaschutzmanagerin bei der Stadt Selm. Foto: M. Woesmann / Stadt Selm
Lea Freese ist Klimaschutzmanagerin bei der Stadt Selm. Foto: M. Woesmann / Stadt Selm
Anzeige

Selm. Der Schutz des Klimas gehört mit zu den wichtigsten Aufgaben der kommenden Jahre. Die Auswirkungen, die der Klimawandel bereits hervorgerufen hat, sind auch in Selm in den vergangenen Jahren deutlich geworden. Lang anhaltende Trockenperioden im Sommer sowie Hitzerekorde waren zu spüren. Der Klimaschutz war daher bereits bei der Stadt Selm in der Vergangenheit ein großes Thema. Die Verabschiedung des Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzeptes im Jahr 2019 dokumentiert dies deutlich.

Nun bekommt der Klimaschutz ein neues Gesicht. Mit Lea Freese hat zum 1. Februar 2021 erstmals eine Klimaschutzmanagerin ihren Dienst bei der Stadtverwaltung aufgenommen. Die 26-Jährige hat an der Universität Oldenburg Umweltmodellierung studiert und freut sich auf die Aufgabe in Selm.

Anzeige

„Die Stelle gibt mir vielfältige Möglichkeiten, in Selm den Klimaschutz umzusetzen“, betont Lea Freese. Die Umsetzung des Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzeptes mit seinen vielen Teilprojekten sieht sie als einen Schwerpunkt ihrer Arbeit. Zudem steht sie Bürgern beratend zur Seite, falls Fragen zum Klimaschutz vor Ort auftreten. „Ich bin zudem offen und dankbar für Anregungen und Ideen, wie man den Klimaschutz in Selm nach vorne bringen kann. Es ist nämlich eine große Herausforderung, die gesetzten Ziele zu erreichen. Jeder kann aber etwas dazu beitragen, das Klima positiv zu beeinflussen. Wenn alle etwas tun, dann werden wir viel erreichen“, sagt sie.

In der kommenden Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Mobilität, Umwelt- und Klimaschutz am Donnerstag, 25. Februar, wird sich Lea Freese der Politik vorstellen.

Wer Lea Freese kontaktieren möchte, kann dies telefonisch unter Tel. 69-106 sowie per E-Mail an l.freese@stadtselm.de tun.

Anzeige