Friedhofsgärtner Ulrich Serafin-Posivnych hatte auf dem Friedhof am Ostenhellweg in Bergkamen-Rünthe wieder unerwünschten Besuch. Foto (Archiv): Volkmer
Anzeige

Rünthe. Bislang unbekannte Täter haben zwischen Montag (21. Juni) und Dienstag (22. Juni) einen Raubzug an mindestens 24 Gräbern auf dem Friedhof am Ostenhellweg in Bergkamen-Rünthe durchgeführt.

Die Unbekannten entwendeten auf dem evangelischen Friedhof von bisher festgestellten 24 Gräbern Vasen und Schalen aus Metall. Nach Informationen der Polizei waren die Gegenstände zum größten Teil festgeschraubt oder geklebt, was dafür spricht, dass sich die Täter bei ihrer Tour länger vor Ort aufgehalten haben und zudem entsprechendes Werkzeug mitführten, denn ganz so leicht sind die besonderen Gegenstände an den Gräbern bewusst nicht ablösbar.

Anzeige

2019 waren bei mehreren Diebestouren kurz hintereinander über 60 Begräbnisstätten auf dem evangelischen Friedhof geschändet worden.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise nimmt die Wache in Kamen unter der Rufnummer 02307-9213220 entgegen.

Anzeige