Donnerstag, September 29, 2022

Ascheberg: Patenschaften für Blühflächen

Anzeige

Asche­berg. Die Arten­viel­falt wol­len Huber­tus Beck­mann und Dirk Schul­ze Pel­len­gahr, bei­de Mit­glie­der des Nach­hal­tig­keits- und Mobi­li­täts­aus­schus­ses der Gemein­de Asche­berg, mit einer Paten­schafts-Initia­ti­ve för­dern. „Zwei Drit­tel unse­rer hei­mi­schen Flä­chen bewirt­schaf­ten die Land­wir­te. Da ent­schei­det sich die Arten­viel­falt“, argu­men­tiert Beckmann.

Die Idee: Bür­ger über­neh­men die Paten­schaft für eine Flä­che, auf der ein Land­wirt für fünf Jah­re eine Insek­ten freund­li­che hei­mi­sche Pflan­zen­saat aus­bringt und den regel­mä­ßi­gen Schnitt sowie die Abfuhr der Mahd sicherstellt.

- Advertisement -

„Die Gemein­de­po­li­tik muss der Arten­viel­falt in den Bau­er­schaf­ten min­des­tens die Bedeu­tung ein­räu­men, wie sie der öko­lo­gi­schen Umge­stal­tung der Fried­hö­fe“, bezieht sich Beck­mann auf die Ent­schei­dung des Aus­schus­ses, dafür 15.000 Euro bereit­zu­stel­len. Fer­ner soll­ten kom­pe­ten­te Bera­ter des NABU oder des Natur­schutz­zen­trums des Krei­ses Coes­feld hin­zu­ge­zo­gen wer­den, heißt es wei­ter. Ein ers­tes Vor­bild für die Anla­ge könn­te aller­dings das Kon­zept der Blüh- und Schon­flä­chen der Land­wirt­schafts­kam­mer Müns­ter sein. https://www.landwirtschaftskammer.de/foerderung/laendlicherraum/aum/bluehstreifen.htm

Ent­schei­dend für die Arten­viel­falt sei vor allem der Aus­tausch zwi­schen Land­wir­ten und Bür­gern, der durch die Paten­schaf­ten ent­ste­hen kön­ne, fin­den die Initia­to­ren. Hier müs­se ein Pro­zess in Gang kom­men, Bau­ern und Bür­ger stär­ker in Kom­mu­ni­ka­ti­on zu brin­gen. „Ziel ist es, die Insek­ten- und Pflan­zen­viel­falt in DAH lang­fris­tig und nach­hal­tig zu behei­ma­ten, und dabei trotz­dem eine öko­no­misch ver­tret­ba­re Land­wirt­schaft zu ermög­li­chen. Hier wird uns der Aus­tausch wei­ter bringen.“

Des­halb sei­en nun Bür­ger in DAH gesucht, die als Paten, wenn auch nur mit einem klei­nen finan­zi­el­len Anteil, an die­sem Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­zess teil­zu­neh­men möch­ten. Stich­tag ist der Früh­lings­an­fang, denn dann kann der Bau­er die Zukunft sei­ner Äcker für die­ses Jahr noch ein­mal umplanen.

Infor­ma­tio­nen: Mobil: 0152/53817322; E‑Mail: hubert.beckmann@gmail.com

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Unbekannter Autofahrer entblößt sich vor Frau in Bergkamen

Bergkamen. Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Dienstagmorgen (27.09.2022) in Bergkamen eine Frau herangewinkt und sich vor ihr entblößt. Die Polizei sucht nun Zeugen. Gegen...

Polizei sucht Zeugen nach Diebstahl eines Wohnwagens in Bergkamen

Bergkamen. Nach dem Diebstahl eines Wohnwagens am Dienstagabend (27.09.2022) in Bergkamen sucht die Polizei Zeugen. Das berichtet die Kreispolizeibehörde Unna. Bislang unbekannte Täter entwendeten das...

In Lünen wird es wieder bunt: 31. Sparkassen-Drachenfest im Oktober

Lünen. Ob Profi- oder Amateur-Flieger - vom kleinen Kinderdrachen bis zum Lenkdrachen - Hauptsache groß und bunt wird die Farbenvielfalt der Drachen sein, die...

2,5 Promille: Mann bespuckt Rettungskräfte in Kamen

Kamen. Nachdem er am Donnerstag (22.09.2022) in Kamen zwei Rettungssanitäter bespuckt hat, ist ein Mann im Polizeigewahrsam gelandet. Davon berichtet die Kreispolizeibehörde Unna. Gegen 15.15...