Der bisherige Erste Beigeordnete Uwe Quitter (l.) und Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns (r.) beglückwünschten Bettina Brennenstuhl zu ihrer Ernennung zur Kämmerin und Ersten Beigeordneten. Foto: Stadt Lünen
Der bisherige Erste Beigeordnete Uwe Quitter (l.) und Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns (r.) beglückwünschten Bettina Brennenstuhl zu ihrer Ernennung zur Kämmerin und Ersten Beigeordneten. Foto: Stadt Lünen
Anzeige

Lünen. Lünens neue Kämmerin und Erste Beigeordnete Bettina Brennenstuhl hat am Dienstag, 25. August, ihre Ernennungsurkunde aus den Händen von Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns erhalten. Zu den ersten Gratulanten gehörte ihr Vorgänger Uwe Quitter. Brennenstuhl tritt ihr neues Amt am 1. September an. Der Rat der Stadt Lünen hatte sie in seiner Sitzung am 25. Juni gewählt. Noch-Amtsinhaber Quitter geht nach acht Jahren bei der Stadt Lünen in den Ruhestand.

Die 39-jährige Diplom-Kauffrau und -Verwaltungswirtin Brennenstuhl, die auch einen Master of Public Administration absolviert hat, war zuvor viereinhalb Jahre Beigeordnete und Kämmerin der Stadt Schwerte. Davor war sie unter anderem für die Gemeindeprüfungsanstalt NRW und den Ennepe-Ruhr-Kreis tätig.

Anzeige

Sie ist nicht nur die erste Kämmerin der Stadt Lünen, mit ihr leitet auch erstmals überhaupt eine Frau ein Dezernat der Stadtverwaltung. Dem Dezernat II der Ersten Beigeordneten sind neben der Kämmerei auch die Bereiche Personal, Organisation und IT zugeordnet. Auch die Zentrale Gebäudebewirtschaftung Lünen (ZGL) fällt in den Aufgabenbereich der Ersten Beigeordneten.

Anzeige