In Herbern haben die Arbeiten für einen neuen Arbeitsplatz begonnen. Foto: Kreativshooting / Thomas Schütte
In Herbern haben die Arbeiten für einen neuen Arbeitsplatz begonnen. Foto: Kreativshooting / Thomas Schütte
Anzeige

Herbern. Auf der Amtswiese an der Talstraße wird Platz gemacht für den ruhenden Verkehr. Hier haben auf einem Teil der Fläche die Bauarbeiten für einen Parkplatz begonnen, der das Angebot an Stellflächen im Ortskern verbessern soll.

Direkt neben dem stark ausgelasteten Parkplatz vor der Nebenstelle des Rathauses werden voraussichtlich ab Mitte Januar 2021 somit Stellplätze für 22 Pkw zur Verfügung stehen, teilte Jan Rohlmann vom Tiefbauamt der Gemeinde Ascheberg auf Nachfrage von WERNEplus mit.

Anzeige

Zusätzlich wird ein Stellplatz für Nutzer mit Mobilitätseinschränkung angelegt. Zwei Parkplätze sind mit einer Ladesäule für Elektrofahrzeuge ausgestattet. Die vorhandenen Stellplätze entlang der Talstraße werden außerdem ertüchtigt und die oberen vier geschotterten Parkflächen ebenfalls befestigt, sodass schließlich 26 Parkflächen mit einer heute üblichen Breite von 2,75 Meter vorhanden sein werden.

Der neue Stellplatz werde in Pflasterbauweise angelegt und mit Versorgungsschächten für Strom und Wasser – sogenannten Unterflurschächten – für die Nutzung der Fläche bei Veranstaltungen wie Schützenfesten oder Kirmes versehen, erläuterte Rohlmann. Das Festzelt wird auch künftig auf dem freien Teil der Amtswiese errichtet und erhält mit den neuen Stellflächen quasi einen Vorplatz.

Der kleine Fußweg über die Amtswiese von der Talstraße zur Merschstraße wird im Zuge der rund 90.000 Euro teuren Gesamtmaßnahme ebenfalls erneuert, ergänzte Jan Rohlmann.

Anzeige