Katja Artelt referiert im Bürgerhaus. Foto: Caroline Queda
Katja Artelt referiert im Bürgerhaus. Foto: Caroline Queda
Anzeige

Nordkirchen. Die Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Coesfeld möchten Frauen bei ihrer beruflichen Entwicklung unterstützen. Dazu haben sie auch in 2020 wieder eine Veranstaltungsreihe zu unterschiedlichen Themen im gesamten Kreisgebiet organisiert. Aufgrund der Corona-Pandemie wurden seit März alle Vorträge der Veranstaltungsreihe abgesagt. Nun geht es unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln weiter.

In Nordkirchen referiert Katja Artelt am Mittwoch, 7. Oktober, ab 19 Uhr im Bürgerhaus zum Thema „Die Kraft der positiven Sprache – wie ich mein Leben und meinen Beruf positiv beeinflussen kann“.

Anzeige

Wer möchte nicht gerne mehr Gelingendes in seinem Leben? Wir selbst haben Einfluss auf unser Leben und unsere Berufswelt. Wie kann uns die Sprache zu mehr Lebensglück und Leichtigkeit führen? Eine lebensbejahende Einstellung und diese dann auch noch kommunizieren? Das ist leichter gesagt als getan. Die Referentin, Lehrerin und Coach für Lebens- und Erziehungsfragen, verspricht: „4 Wörter streichen und damit das Positive erreichen! In dieser Abendveranstaltung werden wir aktiv üben und Strategien nutzen, die uns positiv gestimmt neue Optionen für den Alltag und das Berufsleben mitgeben.“

Die Teilnahme am Vortrag ist kostenfrei. Anmeldungen sind aufgrund der Corona-Situation zwingend erforderlich unter klara.doebbelin-suedfeld@nordkirchen.de oder Tel: 02596 917-123.

Anzeige