Samstag, November 26, 2022

Werner Berufszirkel ermöglicht Erstkontakt auf spielerische Art

Anzeige

Wer­ne. Seit 2013 ist der Wer­ner Berufs­zir­kel im Kol­ping­saal ein wich­ti­ger Bau­stein für die Berufs­wahl­ori­en­tie­rung ab der neun­ten Klasse. 

Nach zwei­jäh­ri­ger pan­de­mie­be­ding­ter Pau­se fand die Mes­se jetzt zum zwei­ten Mal in die­sem Jahr statt, um auch die Jahr­gangs­stu­fen auf­zu­fan­gen, die vor­her nicht dabei sein konn­ten. Gut 600 Schü­le­rin­nen und Schü­ler waren an den zwei Mes­se­ta­gen vor Ort.

- Advertisement -

„Hier wer­den die jun­gen Men­schen auf spie­le­ri­sche Art und Wei­se mit Beru­fen ver­traut gemacht, die sie sonst nie wahr­ge­nom­men hät­ten“, sag­te Bür­ger­meis­ter Lothar Christ anläss­lich sei­nes Messebesuches.

Das Stadt­ober­haupt unter­strich zudem die Not­wen­dig­keit des beson­de­ren Aus­tau­sches: „Das Pro­blem des Fach­kräf­te­man­gels wird in abseh­ba­rer Zeit nicht bes­ser wer­den. Da ist es gut, dass wir in Wer­ne im Netz­werk des Über­gangs von Schu­le zu Beruf so gut mit­ein­an­der arbeiten.“

An 22 Mes­se­stän­den gab es reich­lich Gele­gen­heit, die unter­schied­li­chen beruf­li­chen Ange­bo­te mit prak­ti­schen Übun­gen ken­nen­zu­ler­nen. Mit Kran­ken­haus und St. Chris­to­pho­rus-Pfle­ge waren auch wie­der Gesund­heits­be­trie­be dabei, hier konn­te der poten­zi­el­le Nach­wuchs unter ande­rem in künst­li­che Kno­chen boh­ren oder Blut­druck messen.

Die Berufs­mes­se bot Unter­neh­men – auch aus dem Gesund­heits­we­sen – die Chan­ce, ihre zukünf­ti­gen Nach­wuchs­kräf­te früh ken­nen­ler­nen und ers­te Kon­tak­te her­zu­stel­len. Foto: Volkmer

Dank­bar zeig­te sich Wirt­schafts­för­de­rer Mat­thi­as Stil­ler dar­über, dass vie­le der betei­lig­ten Fir­men und Unter­neh­men nicht den Auf­wand gescheut haben, bereits zum zwei­ten Mal in die­sem Jahr an der Mes­se teil­zu­neh­men. Ein gro­ßes Lob der Betei­lig­ten ging zudem an Wirt­schafts­för­de­rin Danie­la Gou­se­tis, die die Mes­se – so Bür­ger­meis­ter Christ – qua­si im Allein­gang orga­ni­siert habe.

„Wir pro­fi­tie­ren seit vie­len Jah­ren davon, dass wir über den Arbeits­kreis Schu­le und Wirt­schaft einen engen Draht zu den Fir­men haben“, so Mari­us Gregg, Leh­rer am Anne-Frank-Gym­na­si­um. Die ver­gan­ge­nen Jah­re hät­ten gezeigt, dass Schü­le­rin­nen und Schü­ler die Mög­lich­keit nut­zen, um sich zu infor­mie­ren und Prak­ti­kums­plät­ze zu sichern. Nach der Coro­na-Pau­se soll die­ser Arbeits­kreis übri­gens im Früh­jahr 2023 wie­der stattfinden.

Bei der L. Stroet­mann Groß­ver­brau­cher GmbH konn­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler ihr Wis­sen zu gesun­den Lebens­mit­teln unter Beweis stel­len. Foto: Volkmer

Die Sei­ten gewech­selt hat bei­spiels­wei­se Lau­ra Tra­win­ski, die 2019 ihr Abitur am Anne-Frank-Gym­na­si­ums gemacht hat und die Mes­se schon in ihrer Schul­zeit ken­nen gelernt hat. Die 21-Jäh­ri­ge absol­viert mitt­ler­wei­le ein dua­les Stu­di­um zur Medi­en­de­si­gne­rin und arbei­tet bei der hei­mi­schen Wer­be­agen­tur BTW Mar­ke­ting. „Es ist inter­es­sant, das mal von der ande­ren Sei­te zu sehen“, sag­te sie über die Gesprä­che mit den Schü­le­rin­nen und Schülern.

Knapp ein Drit­tel aller ange­bo­te­nen Azu­bi-Stel­len konn­te in die­sem Spät­som­mer in NRW nicht besetzt wer­den. Die Ent­wick­lung der zurück­ge­hen­den Bewer­bun­gen kennt auch Andre­as Töns­mann, Aus­bil­dungs­lei­ter der Wer­ner Nie­der­las­sung der L. Stroet­mann GmbH. „Immer­hin aber haben wir für das kom­men­de Aus­bil­dungs­jahr schon deut­lich mehr Bewer­bun­gen als für das lau­fen­de Jahr erhalten.“ 

Eine Bil­der­ga­le­rie mit vie­len Fotos vom Berufs­zir­kel im Kol­ping­saal fin­den Sie hier.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Eintracht Werne lässt zwei Punkte liegen – und verliert Mirac Kavakbasi

Werne. Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel der Kreisliga A1 kam Titelanwärter Eintracht Werne beim Hammer SC am Freitagabend nicht über ein Remis hinaus und büßte dabei...

Anfragen der IR: Stockumer Straße und Penningrode/Ovelgönne im Blick

Werne. Vier Anfragen der Initiative Rad, gebündelt in einem Tagesordnungspunkt, hatte der Ausschuss für Umwelt Mobilität und Klimaschutz am Mittwoch (23. November 2022) auf...

Initiative Radverkehr regt Tempo 30 und Abkehr von Radwegepflicht an

Werne. Vier Anfragen der Initiative Rad, gebündelt in einem Tagesordnungspunkt, hatte der Ausschuss für Umwelt Mobilität und Klimaschutz am Mittwoch (23. November 2022) auf...

AFG beim Tischtennis-Turnier erfolgreich

Werne. Bereits zum 22. Mal stellten Schülerinnen und Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen beim von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e. V. (LV Milch NRW)...