Freitag, Januar 27, 2023

Pater Tobias veranstaltet den 2. Gottfried-Marathon in Cappenberg

Anzeige

Cappenberg/Duisburg. Nach der erfolg­rei­chen Pre­mie­re in die­sem Jahr geht die Lauf­ver­an­stal­tung in die nächs­te Run­de. Der 2. Gott­fried-Mara­thon fin­det am Sonn­tag, 19. März 2023, ab 7 Uhr statt. Bis zu 300 Läu­fer star­ten wie­der für den guten Zweck. Ver­an­stal­ter Pater Tobi­as Bre­er läuft gemein­sam mit Selms Bür­ger­meis­ter Tho­mas Orlowski. 

Die Läu­fer spra­chen von einer „toll orga­ni­sier­ten Ver­an­stal­tung“ in einer „wun­der­schö­nen Land­schaft“. Daher stand schnell fest: Es wird eine Fort­set­zung geben. 

- Advertisement -

Pater Tobi­as Bre­er hat das Lau­fe­vent mit sei­nem Pro­jekt Lebens­Wert orga­ni­siert und geht selbst­ver­ständ­lich wie­der selbst an den Start. Der Prä­mons­tra­ten­ser aus der Abtei Ham­born wird ent­lang der Stre­cke wie­der vie­le Bekann­te tref­fen. Er stammt näm­lich aus Wer­ne und wuchs in der unmit­tel­ba­ren Nach­bar­schaft zum Schloss Cap­pen­berg auf.

Eine pro­mi­nen­te Zusa­ge hat Pater Tobi­as bereits erhal­ten. Tho­mas Orlow­ski, Bür­ger­meis­ter von Selm, wird mit ihm eine Run­de lau­fen. „Er fin­det es super, was wir auf die Bei­ne stel­len, und des­halb ist es mir nicht schwer gefal­len, ihn für die Teil­nah­me zu begeis­tern“, sagt der Veranstalter. 

Der bekann­te Mara­thon-Pater kann ins­ge­samt 300 Start­plät­ze in vier Kate­go­rien ver­ge­ben. Die kur­ze Vari­an­te über 10,5 Kilo­me­ter war bei der Pre­mie­re schnell aus­ge­bucht. „Wer da star­ten möch­te, soll­te sich beei­len“, sagt Pater Tobi­as. Auch beim Halb­ma­ra­thon (21,2 Kilo­me­ter) oder beim klas­si­schen Mara­thon (42,195 Kilo­me­ter) ist die Teil­nah­me mög­lich. Wem die Distan­zen zu kurz sind, kann sich für einen Ultra­l­auf über 52,5 Kilo­me­ter anmel­den. Es gibt Urkun­den und die Gott­fried-Medail­le für alle Finisher.

Wenn Pater Tobi­as bei einem Mara­thon dabei ist, geht es auch immer um den guten Zweck. In sei­ner Kar­rie­re hat der Duis­bur­ger schon mehr als 1,7 Mil­lio­nen Euro an Spen­den erlau­fen. Beim Gott­fried-Mara­thon kom­men die 20 Euro Start­ge­bühr nun Pro­jek­ten vor Ort zugute.

In die­sem Jahr konn­ten die Läu­fer durch ihre Teil­nah­me für eine Woche ein Zir­kus­zelt in der Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung St. Johan­nes finan­zie­ren. In Cap­pen­berg prä­sen­tier­ten die Kin­der eine gro­ße Show mit Zau­be­rei und Artis­tik. „Es ist immer schön, wenn wir durch sol­che Aktio­nen die Kin­der glück­lich machen kön­nen“, betont Pater Tobi­as. „Das stei­gert die Moti­va­ti­on beim Lau­fen noch mal ungemein.“ 

Infor­ma­tio­nen zur Anmel­dung gibt es unter: www.pater-tobias.de/projekt-lebenswert/kipa/kipa-run – Vor- und Nach­na­men, Jahr­gang, Ver­ein, Distanz an: tobias@abtei-hamborn.de.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Musik aus der Mongolei im flözK

Werne. Für das Club Montreux Konzert am Freitag, 3. Februar, ab 20 Uhr hat das flözK-Team die Gruppe "Tengerton" aus der Mongolei eingeladen. "Tengerton" ist...

VHS Werne: Fahrt zu „Madame Butterfly” auf der Bregenzer Seebühne

Werne. Vom 13. bis 16. August 2023 lädt die VHS Werne zu einer Studienfahrt an den Bodensee ein. Ziel ist die liebenswerte Stadt Lindau -...

Sparkassen Grand Jam in Bergkamen: Michael van Merwyk tritt auf

Bergkamen. Beim Sparkassen Grand Jam in Bergkamen ist am Mittwoch, 1. Februar, ab 19.30 Uhr Michael van Merwyk in der Gaststätte Thorheim (ehem. Haus...

Gute Platzierungen für TV-Talente bei „WM” in Dortmunder Halle

Werne. Kurz vor und nach ihrer Wahl zur Mannschaft des Jahres nahmen 15 junge Leichtathleten/innen des TV Werne am Samstag und Sonntag an den...