Donnerstag, Mai 26, 2022

Eis aus Stockum versüßt ab jetzt den Hafenbesuch in Rünthe

Anzeige

Werne/Rünthe. Der Früh­som­mer prä­sen­tiert sich aktu­ell mit war­men Tem­pe­ra­tu­ren. Ein per­fek­ter Zeit­punkt für Jung­un­ter­neh­mer Peter Telg­mann, die Expan­si­on sei­ner Eis­ma­nu­fak­tur wei­ter vor­an­zu­trei­ben. Daher gibt es sein Eis jetzt auch an der Mari­na in Rün­the. Der neu am Hafen instal­lier­te Eis­schrank zur Selbst­be­die­nung ist seit einer guten Woche in Betrieb.

„Wir wech­seln alle 14 Tage ein paar Sor­ten, sodass die Aus­wahl für den Kun­den immer wie­der span­nend ist“, sagt Kon­di­tor und Gela­tie­re Peter Telg­mann. Im April 2020 hat der Jung­un­ter­neh­mer den ers­ten „Genus­s­au­to­mat“ an der eige­nen Eis­ma­nu­fak­tur in der ehe­ma­li­gen Bäcke­rei Ber­ger in Wer­ne-Sto­ckum eröff­net. Ein wei­te­rer Auto­mat befin­det sich an der Sali­ne in Werne.

- Advertisement -

Nicht nur die Sor­ten­viel­falt und eine Her­stel­lung ohne Zusatz­stof­fe lie­gen dem 20-Jäh­ri­gen am Her­zen, denn auch den unter­schied­li­chen Bedarf der Kund­schaft hat Telg­mann bei dem Auto­ma­ten-Ange­bot im Fokus. So gibt es den gro­ßen Becher für 4,90 Euro, des­sen Inhalt etwa drei­ein­halb Kugeln Eis ent­spre­chen. Für Kin­der befin­den sich klei­ne­re Becher im Auto­ma­ten, die für 2,50 Euro etwa andert­halb Kugeln beinhal­ten, rech­net der Süß­spei­se-Pro­du­zent vor.

Jung­un­ter­neh­mer Peter Telg­mann, über die Gren­zen des Müns­ter­lands für sein „Ech­tes Kon­di­to­ren­eis“ bekannt, koope­riert mit der Mari­na Rün­the. Das Eis am Auto­ma­ten gibt es seit einer Woche. Bei der offi­zi­el­len Vor­stel­lung am Mon­tag waren Tobi­as Kamps von der Kamps-Grup­pe, Kars­ten Qua­beck vom Stadt­mar­ke­ting Berg­ka­men und Rats­frau Moni­ka Wernau vor Ort. Foto: Volkmer

Dar­an, dass der Auto­mat nun zur Stei­ge­rung der Auf­ent­halts­qua­li­tät am Sport­boot­ha­fen instal­liert wor­den ist, hat die Berg­ka­mener Rats­frau Moni­ka Wernau tat­kräf­tig mit­ge­wirkt. Die Rün­the­rin, die unter ande­rem im Aus­schuss für Stadt­ent­wick­lung, Struk­tur­wan­del und Wirt­schafts­för­de­rung aktiv ist, kann­te das Eis aus Wer­ne-Sto­ckum bereits seit eini­ger Zeit. 

„Ich habe ihm die Mari­na sehr ans Herz gelegt. Da er dabei ist, zu expan­die­ren, hat es sich ange­bo­ten, hier einen Auto­ma­ten auf­zu­stel­len“, erin­nert sich Wernau an das ers­te Tele­fo­nat mit Telg­mann. Die Pan­de­mie und nicht zuletzt die Arbei­ten an der Lip­pe­brü­cke führ­ten dazu, dass sich die Umset­zung um rund andert­halb Jah­re ver­zö­gert hat.

„Den Wunsch nach einem sol­chen, dau­er­haf­ten Ange­bot gibt es schon lan­ge Zeit“, sagt Kars­ten Qua­beck vom Stadt­mar­ke­ting. Nach­dem die Kamps-Grup­pe vie­le Berei­che der Mari­na gekauft hat, um die­se neu zu bele­ben, wur­de man sich schnell einig. „Die Nach­fra­ge ist schon sehr gut“, ist Telg­mann mit der Reso­nanz nach den ers­ten Tagen seit der Inbe­trieb­nah­me sehr zufrieden.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Blühpaten“ für Werne gesucht

Werne. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr können ab sofort wieder Blühpatenschaften auf den Feldern rund um den Hof Bleckmann übernommen werden. Dabei...

„Werne blüht auf“ – Blütenpracht und Bienennahrung

Werne. Unter dem Motto „Werne blüht auf“ haben sich Stadtmarketing und viele Unterstützer – allen voran die Sparkasse Werne – zusammengetan, um die Innenstadt...

Jannik Schwertmann ist neuer Sommerkönig von Horst und Wessel

Horst. Mit dem 293. Schuss sicherte sich Jannik Schwertmann die Königswürde beim traditionellen Sommerfest des Schützenvereins St. Hubertus Horst und Wessel. Der treffsichere Avantgardist...

Corona in Werne: 13 neue Infektionen am Mittwoch gemeldet

Werne/Kreis Unna. In Werne sind am Mittwoch (25.05.2022) 13 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Heute sind der Gesundheitsbehörde kreisweit 181 neue Fälle gemeldet...