Die Marga-Spiegel-Schule und die weiteren städtischen Schulen erhalten demnächst Tablet für ihre Schülerinnen und Schüler. Foto: Kreativshooting
Die Marga-Spiegel-Schule in Werne. Foto: Kreativshooting
Anzeige

Werne. Die Anmeldeverfahren an den drei weiterführenden Schulen in Werne Marga-Spiegel-Sekundarschule (MSS), Anne-Frank-Gymnasium (AFG) und Gymnasium St. Christophorus (GSC) für das kommende Schuljahr 2021/22 sind abgeschlossen. Insgesamt verlassen 227 Mädchen und Jungen die Grundschulen, wie Dezernent Alexander Ruhe am Montag (22. Februar) mitteilte.

„Wir haben jetzt die Talsohle durchschritten. Im Schuljahr 2022/23 werden wir 254 Fünftklässler haben, die Zahl pendelt sich anschließend zwischen 250 und 260 ein“, erklärte Ruhe.

Anzeige

Insgesamt nehmen die weiterführenden Schulen in Werne 277 Schülerinnen und Schüler auf; die MSS 109 (Vorjahr: 107), das AFG 72 (86) und das GSC 96 (96). „In der Regel kommen noch einige Kinder dazu“, so der Schuldezernent. Dreizügig wird es an den Gymnasien sein, fünf Eingangsklassen gibt es an der Sekundarschule. Wie der Rückgang am Anne-Frank-Gymnasium zustande kommt, wolle Ruhe in den nächsten Tagen mit der Schulleitung erörtern.

Wieviele Eltern aus Werne ihren Nachwuchs auf auswärtige Schulen schicken, wie zum Beispiel die Gesamtschule in Nordkirchen, sei noch nicht ausgewertet worden, so Alexander Ruhe abschließend.

Anzeige