Bereiten die Geschenke-Ausgabe am Montag vor (von links): Lisa Reip (Jugendamt), Gitti Plogmaker (St. Johannes), Uta Leisentritt (MIT) und Annette Brochtrop (St. Christophorus). Foto: Wagner
Bereiteten die Geschenke-Ausgabe der Wunschbaum-Aktion am Montag vor (von links): Lisa Reip (Jugendamt), Gitti Plogmaker (St. Johannes), Uta Leisentritt (MIT) und Annette Brochtrop (St. Christophorus). Foto: Wagner
Anzeige

Werne. Die Wunschbaum-Aktion war auch im Corona-Jahr 2020 ein voller Erfolg. 400 Geschenke für Kinder aus einkommensschwachen Familien in Werne wurden gepackt. Am Montag zwischen 14 und 18 Uhr fand die Ausgabe der Präsente statt.

Vom großen Plüschbär über Lego und Playmobil bis zu Kinokarten – Uta Leisentritt von der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) in der Stadt Werne hatte beim Einpacken der Geschenke jede Menge zu tun. Viel Unterstützung konnte sie sich coronabedingt nicht dazu holen.

Anzeige

Die Organisatoren der Aktion, unter anderem das Jugendamt und die Kirchen, freuten sich über die große Spendenbereitschaft in der Werner Bevölkerung. Der Wunschbaum war schon nach zehn Tagen leer gepflückt, alle Sterne gegen eine Spende eingetauscht.

Aber auch viele Institutionen wie die Leos, der Bauverein zu Werne oder zuletzt die Partnerstädte steuerten zum Gelingen der Aktion einen großzügigen Beitrag zu.

Die Empfänger durften sich die Geschenke am Montag coronakonform abholen. Durch ein Fenster im Pfarrheim überreichten die fleißigen Helferinnen die Präsente, die am Heiligen Abend sicher viele Kindergesichter strahlen lassen.

Anzeige