Dienstag, Februar 7, 2023

Sieg in Paderborn: TV Werne startet perfekt in die Rückrunde

Anzeige

Wer­ne. Die Ober­li­ga­vol­ley­bal­le­rin­nen des TV Wer­ne sind mit einem ein­drucks­vol­len 3:0‑Erfolg in die Rück­run­de gestar­tet. Trotz meh­re­rer Aus­fäl­le setz­te sich das Team von Bro­nek Bak­ie­wicz in drei Sät­zen durch und ver­tei­digt damit auch zu Rück­run­den­start die Tabellenführung. 

Ober­li­ga Damen: VoR Pader­born II – TV Wer­ne 0:3 (21:25, 19:25, 16:25) 

- Advertisement -

In Lisa Krü­ger, Leia Bud­de und Julia Rie­ger fie­len gleich drei wich­ti­ge Stüt­zen des TV Wer­ne aus. Den­noch ent­schied sich Bak­ie­wicz dafür mit der vier­zehn­jäh­ri­gen Fran­zis­ka Warne­cke als Zuspie­le­rin ins Spiel zu star­ten. Kapi­tä­nin Jen­ny Bött­ger war also nicht in der Start­for­ma­ti­on. „Eins unse­rer gro­ßen Zie­le für die­ses Jahr ist es wei­ter­hin unse­re jun­gen Talen­te zu för­dern und ins Ober­li­ga­team zu inte­grie­ren. Fran­zis­ka macht einen super Job und den Ein­satz in der Start­for­ma­ti­on hat sie sich defi­ni­tiv ver­dient“, erklärt Bakiewicz. 

Das Spiel star­te­te aus­ge­gli­chen und Warne­cke zeig­te eine sou­ve­rä­ne Leis­tung. Den­noch brauch­te der TV Wer­ne, um auf Tou­ren zu kom­men. Pader­born zeig­te sich im Ver­gleich zum Hin­spiel deut­lich ver­bes­sert und kratz­te am Satz­ge­winn. Beim Spiel­stand von 16:18 kam Bött­ger dann ins Spiel. „Jen­ny gibt dem Spiel auf­grund ihrer Erfah­rung natür­lich noch mehr Sicher­heit. Fran­zis­ka hat aber eine super Leis­tung gezeigt, auf die wir auf­bau­en möch­ten“, so Bak­ie­wicz. Zum Satz­en­de konn­te der TV Wer­ne noch vor­bei­zie­hen und den Satz 25:21 für sich entscheiden. 

Mit unver­än­der­ter Auf­stel­lung ging es dann in den zwei­ten Durch­gang. Der TV Wer­ne spiel­te sich vor allem über sei­ne Auf­schlä­ge in einen Rausch und hielt Pader­born von Beginn an auf Abstand. Dass der Klub mit nur acht Spie­le­rin­nen antrat, kaschier­te er mit sei­ner druck­vol­len Spiel­wei­se, durch die Pader­born Schwie­rig­kei­ten im Spiel­auf­bau hatte.

Vor allem im drit­ten Satz klapp­te für die Wer­ner Damen dann fast alles. Pader­born blieb chan­cen­los und Wer­ne throhnt nach einem wei­te­ren 3:0‑Sieg im Gepäck sou­ve­rän auf dem ers­ten Platz. Jetzt geht es erst­mal in die Win­ter­pau­se, was für die Wer­ner Damen auch ein paar Wochen Trai­nings­pau­se bedeu­tet. Das nächs­te Spiel fin­det erst Mit­te Janu­ar statt. 

TV Wer­ne: Fran­zis­ka Warne­cke, Leia Bud­de (fiel krank­heits­be­dingt aus), Chia­ra Gre­we, Bro­nek Bak­ie­wicz, Jen­ny Bött­ger, Anna Jäger, Mira Stru­we, Kim Var­le­mann, Mar­la Berg­mann, The­re­sa Rottmann

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Badminton: Jugend des TV Werne wird Meister in der Mini-Liga

Werne. Im letzten Saisonspiel konnte der TV Werne das Ruder noch herumreißen und den Hammer SC im direkten Vergleich noch abfangen. Die gesamte Saison...

Themen im Ausschuss: Brückenbau A1 und Letterhausstraße

Werne. Wie bei vielen anderen Brückenbauten im Land gibt es auch an der Autobahnbrücke an der A1-Auffahrt in Werne Schäden, die eine Erneuerung notwendig...

Tengerton begeistert im flözK mit mongolischen Klängen

Werne. Zu einem Konzertausflug in die Weltmusik hatte der Kulturverein flözK am 2. Februar 2023 im Rahmen der Club-Montreux-Reihe eingeladen. Zahlreiche Musikfreunde folgten der Einladung...

Kurzschluss in Ortsnetz-Station: Stromausfall in Werne behoben

Werne. Ein Kurzschluss in einer sogenannten Ortsnetzstation von Versorger Westnetz in der Straße Gewerbehof hat am Dienstagvormittag zwischen 10.45 und 11.30 Uhr in einigen...