Freitag, Juni 2, 2023

Sieg in Paderborn: TV Werne startet perfekt in die Rückrunde

Anzeige

Wer­ne. Die Ober­li­ga­vol­ley­bal­le­rin­nen des TV Wer­ne sind mit einem ein­drucks­vol­len 3:0‑Erfolg in die Rück­run­de gestar­tet. Trotz meh­re­rer Aus­fäl­le setz­te sich das Team von Bro­nek Bak­ie­wicz in drei Sät­zen durch und ver­tei­digt damit auch zu Rück­run­den­start die Tabellenführung. 

Ober­li­ga Damen: VoR Pader­born II – TV Wer­ne 0:3 (21:25, 19:25, 16:25) 

- Advertisement -

In Lisa Krü­ger, Leia Bud­de und Julia Rie­ger fie­len gleich drei wich­ti­ge Stüt­zen des TV Wer­ne aus. Den­noch ent­schied sich Bak­ie­wicz dafür mit der vier­zehn­jäh­ri­gen Fran­zis­ka Warne­cke als Zuspie­le­rin ins Spiel zu star­ten. Kapi­tä­nin Jen­ny Bött­ger war also nicht in der Start­for­ma­ti­on. „Eins unse­rer gro­ßen Zie­le für die­ses Jahr ist es wei­ter­hin unse­re jun­gen Talen­te zu för­dern und ins Ober­li­ga­team zu inte­grie­ren. Fran­zis­ka macht einen super Job und den Ein­satz in der Start­for­ma­ti­on hat sie sich defi­ni­tiv ver­dient“, erklärt Bakiewicz. 

Das Spiel star­te­te aus­ge­gli­chen und Warne­cke zeig­te eine sou­ve­rä­ne Leis­tung. Den­noch brauch­te der TV Wer­ne, um auf Tou­ren zu kom­men. Pader­born zeig­te sich im Ver­gleich zum Hin­spiel deut­lich ver­bes­sert und kratz­te am Satz­ge­winn. Beim Spiel­stand von 16:18 kam Bött­ger dann ins Spiel. „Jen­ny gibt dem Spiel auf­grund ihrer Erfah­rung natür­lich noch mehr Sicher­heit. Fran­zis­ka hat aber eine super Leis­tung gezeigt, auf die wir auf­bau­en möch­ten“, so Bak­ie­wicz. Zum Satz­en­de konn­te der TV Wer­ne noch vor­bei­zie­hen und den Satz 25:21 für sich entscheiden. 

Mit unver­än­der­ter Auf­stel­lung ging es dann in den zwei­ten Durch­gang. Der TV Wer­ne spiel­te sich vor allem über sei­ne Auf­schlä­ge in einen Rausch und hielt Pader­born von Beginn an auf Abstand. Dass der Klub mit nur acht Spie­le­rin­nen antrat, kaschier­te er mit sei­ner druck­vol­len Spiel­wei­se, durch die Pader­born Schwie­rig­kei­ten im Spiel­auf­bau hatte.

Vor allem im drit­ten Satz klapp­te für die Wer­ner Damen dann fast alles. Pader­born blieb chan­cen­los und Wer­ne throhnt nach einem wei­te­ren 3:0‑Sieg im Gepäck sou­ve­rän auf dem ers­ten Platz. Jetzt geht es erst­mal in die Win­ter­pau­se, was für die Wer­ner Damen auch ein paar Wochen Trai­nings­pau­se bedeu­tet. Das nächs­te Spiel fin­det erst Mit­te Janu­ar statt. 

TV Wer­ne: Fran­zis­ka Warne­cke, Leia Bud­de (fiel krank­heits­be­dingt aus), Chia­ra Gre­we, Bro­nek Bak­ie­wicz, Jen­ny Bött­ger, Anna Jäger, Mira Stru­we, Kim Var­le­mann, Mar­la Berg­mann, The­re­sa Rottmann

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Intelligente Ampel statt Kreisel für Kamener Straße

Werne. „Der Kreisverkehr an der Kamener Straße ist Geschichte. Das wird vom Baulastträger Straßen.NRW nicht mitgetragen“, informierte Dezernent Ralf Bülte am Donnerstag, 1. Juni...

Aus „Citybar“ wird „Burgschänke“: Ehepaar Hässicke übernimmt Kneipe

Werne. Die Gaststätte an der Burgstraße 9 (ehemals Citybar) öffnet am Freitag, 30. Juni, wieder. Neu sind das Pächte-Ehepaar und auch der Name „Burgschänke“. Alice...

Salinen-Schwimmfest im Solebad Werne steigt mit 221 Aktiven

Werne. Am kommenden Wochenende geht es wieder heiß her im Solebad Werne: Der TV 03 Werne Wasserfreunde e.V. lädt am Samstag und Sonntag, 3./4....

Ausflug für junge Geflüchtete bleibt noch lange in Erinnerung

Werne. Die Arbeitsgemeinschaft Flüchtlinge Werne (AGF) e.V. ist am Dienstag (30.05.2023) mit Kindern geflüchteter Familien der dritten und vierten Klassen in den Freizeitpark „Ketteler...