In der DRK-Kita Lippepiraten gibt es einen bestätigten Coronafall und damit Gruppenschließungen. Foto: DRK
In der DRK-Kita Lippepiraten gibt es einen bestätigten Coronafall und damit Gruppenschließungen. Foto: DRK
Anzeige

Werne. Die DRK-Kita „Lippepiraten“ an der Klöckner Straße 15 hat zwei ihrer vier Gruppen – die Seebären und die Perlentaucher geschlossen. Das Gesundheitsamt hat die betroffenen Mädchen und Jungen sowie Erzieher-Kräfte in Quarantäne geschickt. Grund ist ein bestätigter positiver Coronafall bei einem Kindergartenkind.

Erste Tests der Kinder und Mitarbeiter*innen durch das Gesundheitsamt sind für heute, Freitag, geplant, teilt Julia Marie Schmidt, Pressesprecherin des DRK-Kreisverbandes Unna, mit. Ungeachtet der Ergebnisse bleibe die Quarantäne bis zum 16. November 2020 bestehen.

Anzeige

„Aufgrund des –durch die Quarantäne bedingten –Personalausfalls, müssen leider auch die Betreuungsangebote der übrigen beiden Gruppen bis zum 16. November stark eingeschränkt werden“, so Schmidt weiter. Die Gruppe Krähennest bleibt bis zum diesem Zeitpunkt geschlossen. Für die Gruppe Schatzkiste werden die Betreuungszeiten auf 7 bis 12 Uhr reduziert.

Anzeige