Donnerstag, Februar 15, 2024

Mitglieder des Heimatvereins Werne pflegen die Museumswiese

Anzeige

Werne. In der vergangenen Woche haben Mitglieder des Heimatvereins Werne e.V. wieder einmal tatkräftig dazu beigetragen, dass sich das Insektenrestaurant am Karl-Pollender-Stadtmuseum als natürlicher Blickfang in der Werner Altstadt auch weiterhin voll entfalten kann.

Die für die Insekten angelegte Blumenwiese (Insektenrestaurant) muss zur Erhaltung der Pflanzenvielfalt ein bis dreimal im Jahr abschnittsweise gemäht werden. Bleibt das Mahdgut noch einige Tage liegen, kann mehr Samen ausfallen und die Tiere können in die nicht gemähte Fläche übersiedeln, wo sie auch noch Nahrung finden.

- Advertisement -

Das Mahdgut wird anschließend abgetragen, so dass es nicht als Dünger auf der Fläche liegen bleibt. Blumenwiesen sind eine von Menschen geschaffene Kulturlandschaft und mögen keinen Dünger, da durch Düngung die Pflanzenvielfalt verloren geht.

Eine Kartierung der Pflanzen im Juni 2023 durch die Botaniker vom NABU ergab die erfreuliche Zahl von 40 verschiedenen Pflanzenarten.

Ziel ist es, langfristig eine standortgerechte Blumenwiese zu entwickeln, welche nicht jedes Jahr eine Nachsaat benötigt und Insekten und Menschen durch ihre natürliche Blütenpracht erfreut.

Kirchenführung St. Konrad

Die Wetterprognosen stehen gut und der Heimatverein erinnert noch einmal an den Spaziergang am Samstag (12. August) durch den Evenkamp mit der Führung durch die neue Kapelle St. Konrad. Start ist um 9 Uhr am Gradierwerk.

Wegen des anschließenden Treffens im Gemeindehaus St. Konrad ist eine Anmeldung im Museum nötig. Telefonisch:78234 oder Email an museum@werne.de.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Tauben- und Krähentag des Hegering Werne ein Erfolg

Werne. Gegen Mittag waren die Teilnehmer des kreisweit organisierten Tauben- und Krähentages auf dem Hof Bleckmann in Holthausen zusammengekommen, um die Reviereinteilung auf die...

Horster Kitakinder sind auch ohne Muckis stark

Horst. Acht Jungen und Mädchen der Kita St. Marien in Horst haben jetzt den Kurs „Stark auch ohne Muckis“ in der Einrichtung absolviert. Unter Anleitung...

GSC und AFG machen mobil: Gegen „Elterntaxis“ und für mehr Busse

Werne. Zu wenige und deshalb zumeist überfüllte Busse sowie Stau auf der Kardinal-von-Galen-Straße durch zahlreiche "Elterntaxis" verursachen Probleme im Schulzentrum Lindert: An beiden Gymnasien...

Technik und Ideen für Morgen: InnoTruck öffnet Türen am AFG

Werne. Im Rahmen der bundesweiten Tour macht der InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) am 19. und 20. Februar Halt auf dem...