Donnerstag, Mai 26, 2022

Zum Glück #keinRembrandt – Museum zeigt lokale Geschichte(n)

Anzeige

Wer­ne. Zum Inter­na­tio­na­len Muse­ums­tag am 15. Mai prä­sen­tiert das Stadt­mu­se­um Wer­ne das Netz­werk #kein­Rem­brandt, eine gemein­sa­me Initia­ti­ve aus meh­re­ren Stadt- und Hei­mat­mu­se­en aus ver­schie­de­nen Regio­nen Deutschlands.

#kein­Rem­brandt zeigt loka­le Geschichte(n) – genau­so span­nend und oft näher an den Men­schen als die ganz gro­ßen Häu­ser. Am Sonn­tag wird die Online-Prä­senz des Netz­werks zugäng­lich sein. 

- Advertisement -

In der Samm­lung des Karl-Pol­len­der-Stadt­mu­se­ums hängt kein Rem­brandt, trotz­dem sind die Geschich­ten, die die Aus­stel­lungs­stü­cke erzäh­len von Bedeu­tung für die Bürger:innen der Stadt. „Trotz­dem? Gera­de des­we­gen!“ sagen die Mit­glie­der des Netz­werks #kein­Rem­brandt, in dem Muse­ums­lei­te­rin Dr. Con­stan­ze Döh­rer seit 2021 mit­ar­bei­tet. Klei­ne Muse­en und Samm­lun­gen zei­gen Stü­cke aus der loka­len Geschich­te, zu denen Besu­chen­de oft eine per­sön­li­che Bezie­hung haben.

Die Muse­en, Archi­ve und Ver­ei­ne vor Ort sind ers­te Anlauf­stel­le und Berüh­rungs­punkt für Kul­tur und Geschich­te. Die Arbeit dort lebt von Koope­ra­ti­on und Kom­mu­ni­ka­ti­on und ist durch ihre Regio­na­li­tät direkt am Puls der Gesell­schaft. Dar­über hin­aus sind Muse­en und ihre Netz­wer­ke wie #kein­Rem­brandt kom­pe­ten­te und attrak­ti­ve Lern­or­te in einer ver­netz­ten Bildungslandschaft.

Begrenz­te finan­zi­el­le und per­so­nel­le Res­sour­cen in klei­nen Muse­en füh­ren zu gerin­ger Sicht­bar­keit und erschwe­ren manch­mal die Umset­zung gro­ßer digi­ta­ler Pro­jek­te. Chris­to­pher Vila (Hei­mat­mu­se­um Egling) und Kris­ti­na Kraemer (Haus der Stadt­ge­schich­te Waib­lin­gen) haben den Frust in Macher­geist umge­wan­delt, eine Pro­jekt­för­de­rung von 23.000 Euro von Kultur.Gemeinschaften, einem Pro­gramm der Kul­tur­stif­tung der Län­der und Neu­start Kul­tur der Bun­des­be­auf­trag­ten für Kul­tur und Medi­en, ein­ge­wor­ben und dann klei­ne und kleins­te Häu­ser ange­spro­chen, ob sie mit­ma­chen wollen. 

Seit­her lässt sich die #kein­Rem­brandt-Trup­pe schu­len, wie der digi­ta­le Auf­tritt rich­tig gelingt und dis­ku­tiert gemein­sam krea­tiv, wel­che The­men sie zei­gen wol­len. Neben den bei­den Grün­dungs­häu­sern sind bereits das Hei­mat­mu­se­um Günz­burg, das Stadt­mu­se­um Wer­ne, das Knopf- und Regio­nal­mu­se­um Schmölln, das Hei­mat­mu­se­um Reut­lin­gen und das Netz­werk Ber­gi­sche Muse­en Teil von #kein­Rem­brandt.

Den Anfang macht das The­ma „Bewe­gen“, zu dem nun jedes Haus einen Bei­trag für den Blog schreibt und das dann auch unter #kein­Rem­brandt auf Insta­gram, Face­book und Twit­ter zu fin­den ist. Con­stan­ze Döh­rer schil­dert den Mehr­wert des Netz­werks so: „Gro­ße The­men wie Digi­ta­li­sie­rung und Nach­hal­tig­keit machen auch vor klei­nen Häu­sern nicht halt. #kein­Rem­brandt ist ein ech­tes offe­nes Netz­werk, in dem auf Augen­hö­he über sol­che Pro­zes­se dis­ku­tiert wird. Das ist krea­tiv sehr beflü­gelnd und macht zum Bei­spiel die Umset­zung einer grö­ße­ren digi­ta­len Kam­pa­gne mög­lich, die wir allei­ne nicht hät­ten umset­zen können.“ 

Am 15. Mai geht die Home­page www.keinrembrandt.de online und das Netz­werk stellt sich vor. Im Lau­fe des Jah­res fol­gen dann die The­men „Sam­meln“, „Klei­den“ und „Schme­cken“, zu denen alle Muse­en, Archi­ve, Geschichts­ver­ei­ne, Hei­mat­for­scher oder his­to­risch Inter­es­sier­te Bei­trä­ge leis­ten können.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Blühpaten“ für Werne gesucht

Werne. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr können ab sofort wieder Blühpatenschaften auf den Feldern rund um den Hof Bleckmann übernommen werden. Dabei...

„Werne blüht auf“ – Blütenpracht und Bienennahrung

Werne. Unter dem Motto „Werne blüht auf“ haben sich Stadtmarketing und viele Unterstützer – allen voran die Sparkasse Werne – zusammengetan, um die Innenstadt...

Jannik Schwertmann ist neuer Sommerkönig von Horst und Wessel

Horst. Mit dem 293. Schuss sicherte sich Jannik Schwertmann die Königswürde beim traditionellen Sommerfest des Schützenvereins St. Hubertus Horst und Wessel. Der treffsichere Avantgardist...

Corona in Werne: 13 neue Infektionen am Mittwoch gemeldet

Werne/Kreis Unna. In Werne sind am Mittwoch (25.05.2022) 13 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Heute sind der Gesundheitsbehörde kreisweit 181 neue Fälle gemeldet...