Mittwoch, August 17, 2022

Unternehmer Bernhard Schröer ist tot – ein Nachruf

Anzeige

Wer­ne. Die Geschäfts­füh­rung und Mit­ar­bei­ter der S&P Schrö­er GmbH Steu­er­be­ra­tungs­ge­sell­schaft trau­ern um ihren Seni­or-Chef und Kanz­lei-Grün­der Bern­hard Schrö­er, der am 31. März 2022 im Alter von 95 Jah­ren gestor­ben ist.

Bern­hard Schrö­er wur­de 1927 auf dem elter­li­chen Bau­ern­hof in Varn­hö­vel gebo­ren. Als Schü­ler des Schlaun-Gym­na­si­ums erleb­te er im 2. Welt­krieg nicht nur die Bom­ben­an­grif­fe auf die Dom­stadt son­dern wur­de in den letz­ten Kriegs­jah­ren als Flack­hel­fer und zum Reichs­ar­beits­dienst ein­be­ru­fen, die für in ihn Kriegs­ge­fan­gen­schaft ende­ten. 1947 leg­te er am heu­ti­gen Frei­herr-vom-Stein-Gym­na­si­um in Lünen dann das Abitur ab.

- Advertisement -

Nach mehr­jäh­ri­ger Tätig­keit im Buch­füh­rungs- und Treu­hand­we­sen sowie als Revi­si­ons­as­sis­tent in Büros in Lünen und Wer­ne mach­te sich Bern­hard Schrö­er im Jah­re 1954 mit einem klei­nen Büro an der Bahn­hof­stra­ße selbst­stän­dig. Er absol­vier­te sein Berufs­examen als Steu­er­be­voll­mäch­tig­ter und spä­ter Steu­er­be­ra­ter und ver­grö­ßer­te im Lau­fe der Jah­re unter Mit­ar­beit sei­nes jün­ge­ren Bru­ders Hein­richs stän­dig den Man­dan­ten­stamm. Vie­le Jah­re war er mit sei­ner Kanz­lei an der Jüngst­stra­ße ansäs­sig, eher sei­ne Nach­fol­ger Ende 2000 den Kanz­lei­sitz in einen Neu­bau an der Sto­cku­mer Stra­ße verlegten.

In 40 Jah­ren akti­ver Berufs­tä­tig­keit konn­te sich Bern­hard Schrö­er immer auf lang­jäh­ri­ge, treue Mit­ar­bei­ter ver­las­sen. Durch Auf­nah­me von Berufs­part­nern ent­stand Anfang der 80er Jah­re die Schrö­er & Part­ner GbR. Hier trat 1991 sei­ne Toch­ter Mar­ti­na Schul­te geb. Schrö­er mit ein, die spä­ter die Kanz­lei mit Her­mann Wim­ber bis Ende 2019 fort­führ­te. 1994 Jah­re zog sich Bern­hard Schrö­er schritt­wei­se in den ver­dien­ten Ruhe­stand zurück, stand sei­nen Nach­fol­gern und den Mit­ar­bei­tern aber ger­ne mit Rat und Tat zur Sei­te. Bis ins hohe Alter zeig­te er eine enor­me geis­ti­ge Frische.

Mit sei­nen Visio­nen, Weit­blick und Kom­pe­ten­zen hat er den Grund­stein für ein heu­te fast 40-köp­fi­ges Team gelegt, das seit 2020 durch die Geschäfts­füh­rer Dr. Hei­ke Rüping, Mela­nie Höt­te und Ste­phan Eff­gen gelei­tet wird. Bern­hard Schrö­er genoss sowohl fach­lich als auch mensch­lich hohes Anse­hen bei sei­nen Part­nern, Mit­ar­bei­tern, Man­dan­ten und Behörden.

Auch sei­ner Hei­mat­stadt Wer­ne zeig­te er sich durch zahl­rei­che  ehren­amt­li­che Tätig­kei­ten ver­bun­den, u. a. im Auf­sichts­rat der Volks­bank, im Hal­len­bad­för­der­ver­ein und als lang­jäh­ri­ges Mit­glied im Kura­to­ri­um des Krankenhauses.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Jonathan Dammermann aus Werne bleibt Chef der JuLis im Kreis Unna

Werne/Kreis Unna. Der Kreisverband der Jungen Liberalen hat sich am Sonntag (14. August 2022) zu seinem Kreiskongress in Unna getroffen. Neben der Wahl des...

Trauer um Paul Budde – Uhrmacher-Meister ist gestorben

Werne. Die Kolpingsfamilie, der Bürger-Schützen-Verein, die Lütkeheide-Schützen und der Werner SC Fußball betrauern den Tod von Paul Budde. Der Uhrmachermeister (Juwelier Bleckmann) starb bereits...

Rentmeister Stefan Grünert feiert 25-Jähriges auf Schloss Westerwinkel

Herbern. Über ein viertel Jahrhundert ist Stefan Grünert als Rentmeister für die merveldt'sche Verwaltung tätig. Sein Silberjubiläum konnte aufgrund Corona nicht gebührend gefeiert werden....

„DG-Homies” machen Ausflug zum Moviepark

Horst. Rund um das Dorfgemeinschaftshaus Horst (DGH) bauen Ehrenamtliche eine eigene Jugendabteilung auf. Dieser Gruppe, die "DG-Homies", gehören neben acht Jugendgruppenleitern mittlerweile schon mehr als...