Samstag, November 26, 2022

Sim-Jü-Kick: 4.800 Euro Erlös für den guten Zweck

Anzeige

Wer­ne. Mit einem Rein­erlös von 4.800 Euro hat das Otto-Wend­ler-Fuß­ball­spiel 2022 eine Rekord­sum­me ein­ge­fah­ren und das bis­he­ri­ge Net­to-Ergeb­nis sogar noch um 250 Euro übertroffen. 

Weil geteil­te Freu­de in die­sem Fall drei­fa­che Freu­de ist, strahl­ten die Ver­tre­ter der drei Spen­den-Adres­sa­ten bei der sym­bo­li­schen Scheck­über­ga­be am Mon­tag­nach­mit­tag vor dem Big Mons­ter um die Wette.

- Advertisement -

Schau­stel­ler Otto Wend­ler, Sohn des ver­stor­be­nen Namens­ge­bers, über­reich­te zusam­men mit Mit­or­ga­ni­sa­to­rin Kirs­ten Schulz und Dr. Luit­ger Honé als Sport­di­rek­tor der All­stars die drei XXL-Schecks an Guar­di­an Pater Nor­bert und Pater Gis­bert vom Klos­ter (1.500 Euro), Die­ter Schim­mel von der Wer­ner Tafel (2.000) und an den Sim-Jü-Son­der­fonds (1.300) weiter.

Im Kapu­zi­ner­klos­ter wer­den die Spen­den­gel­der in Restau­rie­rungs­ar­bei­ten gesteckt. Die Wer­ner Tafel kauft dafür Lebens­mit­tel­gut­schei­ne ein und aus dem Sim-Jü-Son­der­fonds wer­den mit­hil­fe der Spen­de in den kom­men­den Jah­ren beson­de­re Aktio­nen finanziert.

Der sport­li­che Kir­mes-Auf­takt auf dem grü­nen Rasen zwi­schen einem Wer­ner All­stars-Team und einer Schau­stel­ler-Elf wur­de vor 49 Jah­ren von Otto Wend­ler und Rai­ner Schulz ins Leben geru­fen und sorgt seit­her für ehr­gei­zig her­aus gespiel­te Sie­ge und schmerz­vol­le Niederlagen.

Dass bis heu­te 86.000 Euro für wohl­tä­ti­ge Zwe­cke in der Stadt Wer­ne zusam­men­ge­kom­men sind, spricht für sich und ist den Akteu­ren auf und neben dem Platz und ins­be­son­de­re den Mit­or­ga­ni­sa­to­ren um die Fami­lie Schulz zuzurechnen.

Die ewi­ge Tabel­le sieht die Schau­stel­ler-Mann­schaf­ten mit 21 Sie­gen knapp vorn. Ihnen gelang 1977 mit 7:1 auch der höchs­te Erfolg. Nicht ver­ste­cken müs­sen sich die All­stars, die 18 mal als Sie­ger vom Platz gin­gen. Zehn­mal trenn­te man sich mit einem Remis, zeigt die Statistik.

Für heu­te Abend war­tet schon das nächs­te Sim-Jü-Spek­ta­kel auf die Kir­mes­be­su­cher. Um 21 Uhr wird das gro­ße Bril­lant­feu­er­werk, gespen­det von den Schau­stel­lern als Dan­ke­schön an die Besu­cher, den Nacht­him­mel über dem Fest­ge­län­de in allen Regen­bo­gen­far­ben zum Leuch­ten bringen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Eintracht Werne lässt zwei Punkte liegen – und verliert Mirac Kavakbasi

Werne. Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel der Kreisliga A1 kam Titelanwärter Eintracht Werne beim Hammer SC am Freitagabend nicht über ein Remis hinaus und büßte dabei...

Anfragen der IR: Stockumer Straße und Penningrode/Ovelgönne im Blick

Werne. Vier Anfragen der Initiative Rad, gebündelt in einem Tagesordnungspunkt, hatte der Ausschuss für Umwelt Mobilität und Klimaschutz am Mittwoch (23. November 2022) auf...

Initiative Radverkehr regt Tempo 30 und Abkehr von Radwegepflicht an

Werne. Vier Anfragen der Initiative Rad, gebündelt in einem Tagesordnungspunkt, hatte der Ausschuss für Umwelt Mobilität und Klimaschutz am Mittwoch (23. November 2022) auf...

AFG beim Tischtennis-Turnier erfolgreich

Werne. Bereits zum 22. Mal stellten Schülerinnen und Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen beim von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e. V. (LV Milch NRW)...