Freitag, Oktober 7, 2022

Probealarm am 8. September: Sirenen werden getestet

Anzeige

Werne/Kreis Unna. Im Kreis Unna und in ganz NRW wer­den am mor­gi­gen Don­ners­tag, 8. Sep­tem­ber, ab 11 Uhr die Sire­nen heulen. 

Das Land NRW hat den lan­des­wei­ten Pro­be­alarm aus­ge­ru­fen, um auf die Bedeu­tung der Warn­si­gna­le hin­zu­wei­sen und die Signa­le zu testen.

- Advertisement -

Auf die rund 170 Sire­nen im Kreis grei­fen die Bevöl­ke­rungs­schüt­zer zurück, wenn es ernst wird. Mit dem Heu­len wird die Bevöl­ke­rung bei gro­ßen Scha­dens­la­gen und Kata­stro­phen gewarnt – etwa bei Bom­ben­ent­schär­fun­gen, Groß­brän­den oder Unwet­tern. Das setzt vor­aus, dass sie dann auch funk­tio­nie­ren. Des­halb sol­len sie regel­mä­ßig getes­tet wer­den. Für die Instand­hal­tung und War­tung sind die Städ­te und Gemein­den verantwortlich.

Sie sol­len so aus dem Tag die nöti­gen Erkennt­nis­se zie­hen, wo es Din­ge zu ver­bes­sern gibt und wo alles funk­tio­niert. Aber auch die Bevöl­ke­rung muss wis­sen, was die jewei­li­gen Signa­le der Sire­nen bedeuten.

Pro­be im gesam­ten Kreis

Mög­lich ist die War­nung der Bevöl­ke­rung über Sire­nen in allen Städ­ten im Kreis Unna. Je nach Aus­bau­stu­fe des Sire­nen­net­zes wer­den aber nicht über­all im Kreis­ge­biet die Sire­nen zu hören sein – im länd­li­chen Bereich etwa kann es sein, dass Sire­nen nicht zu hören sind. Des­halb ist wich­tig, auch alter­na­ti­ve Warn­mit­tel zu nut­zen. Daher steu­ert die Ret­tungs­leit­stel­le des Krei­ses auch eine ent­spre­chen­de Mel­dung über die Warn-APP NINA. Sie wird zeit­gleich mit dem Start des Pro­be­alarms Infor­ma­tio­nen auf die Smart­pho­nes liefern.

Signal­fol­ge des Pro­be­alarms und Bedeu­tung ab 11 Uhr:

Dau­er­ton, eine Minu­te lang, Bedeu­tung: Entwarnung

An- und abschwel­len­der Ton, eine Minu­te lang, Bedeu­tung: War­nung! Radio ein­schal­ten, auf Durch­sa­gen ach­ten, Infor­ma­tio­nen über das Inter­net einholen.

Dau­er­ton, eine Minu­te lang, Bedeu­tung: Entwarnung

Hin­ter­grund

Nach Vor­ga­ben des Warn­er­las­ses NRW wird an jedem ers­ten Don­ners­tag im März und Sep­tem­ber um 11 Uhr wird ein lan­des­wei­ter Pro­be­alarm aus­ge­löst. Der ursprüng­lich vor­ge­se­he­ne Pro­be­alarm am Diens­tag, 22. März, wur­de unter Ver­weis auf den Krieg in der Ukrai­ne kurz­fris­tig abge­sagt, um eine Ver­un­si­che­rung der Bevöl­ke­rung oder sogar Fehl­in­ter­pre­ta­tio­nen zu vermeiden.

Infor­ma­tio­nen zum Pro­be­alarm gibt es auf der vom Land geschal­te­ten Inter­net­sei­te www.warnung.nrw und unter www.kreis-unna.de/nachrichten und in den Social Media-Kanä­len des Krei­ses (www.facebook.com/KreisUnna, www.twitter.com/kreis_UN). PK | PKU

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

LWL lädt zum Mittelalterfest auf Schloss Cappenberg ein

Münster (lwl). Das LWL-Museum für Kunst und Kultur veranstaltet am vorletzten Wochenende im Oktober (22. und 23. Oktober) ein Mittelalterfest auf Schloss Cappenberg zur...

VHS Werne in den Ferien: Vom Web-Vortrag bis zur Folkwang-Exkursion

Werne. Auch in den Herbstferien laufen die Angebote der Volkshochschule Werne weiter. Das Programm reicht von Gesundheit über Webvorträge bis zur Studienfahrt ins Folkwang-Museum. Tastschreiben...

Impfzentrum Kreis Unna: Neue Auffrischung ist verfügbar

Kreis Unna. Ab morgen, 7. Oktober, werden in der Impfstelle Unna an der Platanenallee 20a für Auffrischungsimpfungen neben den mRNA-Impfstoffen Comirnaty Orig./BA 1 (BioNTech/Pfizer)...

„Quo vadis Afghanistan?“ – Vortrag beim Inner Wheel Club

Werne. „Wohin gehst du, Afghanistan?“ Um es vorwegzunehmen: Diese Frage kann auch ein profunder Afghanistan-Experte wie Dr. Erös nicht beantworten – die politische Lage...