Dienstag, Februar 20, 2024

Mint-Boxen begeistern „Neulinge“ am Anne-Frank-Gymnasium

Anzeige

Werne. In der Woche vor den Herbstferien war es soweit: Alle Schülerinnen und Schüler der Stufe 5 am Anne-Frank Gymnasium (AFG) erhielten unabhängig von ihrem gewählten Profil eine Mint-Box.

Das Besondere war in diesem Jahr, dass alle Boxen von der Schülerfirma des AFG „Aufgehts3D“ hergestellt und verteilt worden waren. Wie das ablief, erzählen hier einige Schülerinnen und Schüler aus der 5c.

- Advertisement -

„In der Orientierungsstunde kamen Sören Kamman und Henrik Herrmann in unsere Klasse. Sie hatten eine Präsentation vorbereitet und haben uns erzählt, was in den Mint-Boxen ist. Wenn man die Box aufmacht, findet man als erstes einen QR-Code, mit dem man eine Internetseite öffnen kann. Dort gibt es Anleitungen für verschiedene Sachen, die man mit der Box machen kann. Auf der Seite kann man alles anklicken und sehen welche Experimente man machen kann und was man dafür aus der Box braucht. 

Dann sind wir in den Maker Space in unserer Schule gegangen und haben dort die Boxen bekommen, immer zwei Leute gemeinsam. Leider durften wir die Boxen da noch nicht öffnen, obwohl wir total neugierig waren. Aber dann sind wir wieder in den Klassenraum gegangen und da durften wir die Boxen nicht nur aufmachen sondern auch ausprobieren. Zusammen mit Sören haben wir was mit der Batterie und Kabeln gemacht und dann haben verschiedene Lampen geleuchtet. Jetzt dürfen wir die Boxen mit nach Hause nehmen und noch mehr Sachen ausprobieren.“ 

Zum Schluss sind hier noch ein paar Beispiele, wie die Schülerinnen und Schüler der 5c die Ausgabe der Mint-Boxen fanden.

Sophie: „Sehr spannend fand ich im Maker Space die 3D-Drucker. Sören hat uns außerdem alles genau gezeigt und erklärt, das war total super. Ich habe die Box sofort allen zu Hause gezeigt.“

Lennard: „Cool und spannend, weil erklärt wurde, wie ein Kurzschluss entstehen kann. Man muss nämlich vorsichtig sein, weil sonst die Batterie kaputt geht, also wenn Plus- und Minus-Pol falsch sind. Ich werde die Box noch meinem Onkel zeigen, der ist Elektriker, und meinem Opa.“

Moritz: „Ich habe die Box sofort meinen Geschwistern gezeigt und mit ihnen die drei LEDs ausprobiert.“

Einig waren sich alle Schülerinnen und Schüler, dass die Mint-Boxen sehr aufregend sind. Außerdem waren sie beeindruckt, wie gut die Großen von der Schülerfirma alles vorbereitet und ihnen erklärt haben. 

Wer nun ebenfalls gerne eine Mint-Box haben möchte, kann diese über den neu eingerichteten Online-Shop der Schülerfirma Aufgehts3D einsehen und erwerben: https://mint-box.aufgehts3d.de

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Hendrik Linnemann schießt Hockey United Werne auf Tabellenplatz drei

Werne. Aufsteiger Hockey United hat endgültig den Klassenerhalt gesichert. Aber nicht nur das: Durch den Auswärtserfolg in Münster kletterte Werne auf Platz drei der...

InnoTruck bringt MINT-Innovationen an das AFG Werne

Werne. Forschungsprojekte, die etablierte Innovationen werden wollen - der InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung präsentierte sich gestern (19.02.2024) auf dem Schulhof des...

Wenn das Baby kommt – Hebammen-Sprechstunde im Familiennetz

Werne. Wenn es um Schwangerschaft, Geburt und das neue Leben mit einem Neugeborenen geht, sind guter Rat und hilfreiche Tipps für Frauen und Familien...

„DGHomies“ feierten Karneval

Horst. Helau und Alaaf hieß es zum Ende der Karnevalszeit in der Blockhütte der "DGHomies", so nennt sich die Jugendgruppe der Dorfgemeinschaft, in Horst. 26...