Donnerstag, Mai 19, 2022

Bergkamen sammelt Spenden für Hilfs-Transporte nach Polen

Anzeige

Berg­ka­men-Rün­the. Die Hilfs- und Spen­den­be­reit­schaft ist auch in Berg­ka­men groß. Bes­ter Beleg dafür ist aktu­ell ein Blick in die Räum­lich­kei­ten des ehe­ma­li­gen Gate to Asia an der Mari­na. Seit einer Woche herrscht an dem Ort, in dem zuletzt das kom­mu­na­le Impf­zen­trum der Städ­te Berg­ka­men und Wer­ne unter­ge­bracht gewe­sen ist, wie­der reger Betrieb. 

„Die Hilfs­be­reit­schaft ist wirk­lich über­wäl­ti­gend“, sagt Pfar­re­rin Petra Busch­mann-Simons. Ihre Aus­sa­ge bezieht sich nicht nur auf die vie­len Spen­den, die abge­ge­ben wer­den. „Es war toll, dass wir bei der Annah­me, Sor­tie­rung und dem Ver­pa­cken immer gut besetzt gewe­sen sind.“ Am Don­ners­tag fah­ren drei Fahr­zeu­ge mit den in einer pri­va­ten Initia­ti­ve gesam­mel­ten Hilfs­gü­tern in die pol­ni­sche Stadt Prze­mysl, die unweit der ukrai­ni­schen Gren­ze liegt.

- Advertisement -

Rund 200 Kilo­me­ter vor der ukrai­ni­schen Gren­ze ent­fernt befin­det sich Wie­li­cz­ka, die pol­ni­sche Part­ner­stadt von Berg­ka­men. Anfang der Woche wur­den dort 1.500 Men­schen, in ers­ter Linie Frau­en und Kin­der ver­zeich­net, die vor den Angrif­fen auf die Ukrai­ne geflüch­tet sind. „Die müs­sen natür­lich irgend­wie ver­sorgt wer­den“, sagt Kar­ten Qua­beck vom Stadtmarketing. 

Daher wird in der Annah­me­stel­le in der Mari­na wei­ter gesam­melt. „Die Räum­lich­kei­ten hier sind groß und man kann mit einem Trans­por­ter bis vor die Tür fah­ren, daher haben wir uns qua­si an die lau­fen­de Akti­on ange­dockt“, erklärt Stadt­mar­ke­ting-Mit­ar­bei­ter Kars­ten Rockel.

Am Frei­tag star­tet ein 7,5‑Tonner die lan­ge Rei­se in die Part­ner­stadt. Spen­den kön­nen am Don­ners­tag noch von 9 bis 18 Uhr abge­ge­ben wer­den. In einem Auf­ruf zur Unter­stüt­zung ukrai­ni­scher Geflüch­te­ter hat die Stadt mit­ge­teilt, wel­che Spen­den benö­tigt wer­den. Drin­gend erfor­der­lich sind vor allem Baby­nah­rung, Hygie­ne­ar­ti­kel und Pro­duk­te zum Ver­sor­gen von Wun­den. Über­dies wer­den unter ande­rem Wasch­pul­ver und Wasch­mit­tel in flüs­si­ger Form, Spül­mit­tel, flüs­si­ge Sei­fe und Rei­ni­gungs­tü­cher und Hand­tü­cher gebraucht.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Corona in Werne: 32 neue Infektionen am Mittwoch gemeldet

Werne/Kreis. Dem Kreisgesundheitsamt Unna sind am Mittwoch (18. Mai 2022) 32 neue Infektionen mit dem Coronavirus in Werne übermittelt worden. Heute sind der Gesundheitsbehörde kreisweit...

Im JuWeL: Benefiz-Abend am 21. Mai

Werne. Nachdem die erste Benefizveranstaltung im vergangenen November mit über 100 Besucher/innen ein voller Erfolg war, folgt nun am Samstag, 21. Mai, eine weitere...

FDP Werne: Stadt erhält 252.833 Euro Integrations-Hilfe

Werne. Das Land NRW unterstützt die Kommunen bei der Integration geflüchteter Menschen aus der Ukraine, teilt der Ortsvorsitzende der FDP Werne, Artur Reichert, mit. „Ich...

Trockner-Brand in Mehrfamilienhaus ruft Feuerwehr auf den Plan

Werne. Ein Trockner-Brand hat am Dienstag, 17. Mai 2022, für starke Rauchentwicklung in einem Gebäude an der Alten Münsterstraße in Werne geführt. Das...