Dienstag, Februar 7, 2023

Ausgedehnter Arbeitseinsatz im und am Kolpinghaus in Werne

Anzeige

Wer­ne. Edith und Theo Wer­ter, die neu­en Päch­ter im Stadt­ho­tel am Kol­ping­haus, haben das ers­te Wochen­en­de unter Voll­be­trieb gemeis­tert. Bei einem gro­ßen Arbeits­ein­satz im Hotel und dem Bier­gar­ten gab es zudem tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung des Kolpinghaus-Vereins.

Nach­dem Buchun­gen und Über­nach­tun­gen im Hotel bereits seit eini­ger Zeit wie­der mög­lich sind und rege genutzt wer­den, hat am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de mit dem Ein­stieg des neu­en Kochs auch der Betrieb im dazu­ge­hö­ri­gen Restau­rant begonnen.

- Advertisement -

Neue Dusch­köp­fe und Feu­er­mel­der, von Grund auf gerei­nig­te und gewar­te­te Fens­ter und Bewe­gungs­mel­der für die Flu­re – die Lis­te, die der Kol­ping­haus-Ver­ein als Trä­ger des Gebäu­des am Wochen­en­de im Inne­ren des Hotels abge­ar­bei­tet hat, war nicht gera­de kurz. „Beim vor­he­ri­gen Päch­ter ist – sagen wir es mal so – eini­ges lie­gen geblie­ben“, sagt Trä­ger­ver­eins­vor­sit­zen­der Chris­toph Böckenbrink.

Für Außen­ste­hen­de war das vor allen Din­gen im Außen­be­reich zu sehen, denn der idyl­li­sche Bier­gar­ten war zuletzt immer mehr zuge­wach­sen. Ins­ge­samt 21 Unter­stüt­zer aus den Rei­hen des Kol­ping­haus-Ver­eins und von der Kol­pings­fa­mi­lie sorg­ten mit Grün­schnitt und Säu­be­rungs­ar­bei­ten dafür, dass die frü­he­ren Kon­tu­ren des Berei­ches nun wie­der deut­lich erkenn­bar sind.

Im Bier­gar­ten gab es viel zu tun. Auch der neue Päch­ter Theo Wer­ter (links) half mit. Foto: Volkmer

Theo Wer­ter zeig­te sich begeis­tert vom Arbeits­ein­satz und pack­te selbst mit an. „Das ist eine tol­le Unter­stüt­zung für uns. Das Enga­ge­ment der vie­len Hel­fer ist beein­dru­ckend“, sag­te der Gas­tro­nom, der sich zudem über die ers­ten posi­ti­ven Reak­tio­nen auf den Neu­start des Restau­rants freut. „Schon am ers­ten Abend hat­ten wir eine gan­ze Rei­he an Reservierungen.“

Zu den Hotel­gäs­ten gehör­ten über­dies schon eini­ge Musi­ker, die bereits unter dem vor­he­ri­gen Päch­ter Kon­zer­te für Freun­de der Irish-Folk-Musik in Wer­ne auf­ge­spielt haben. „Die­se Ses­si­ons-Rei­he wer­den wird fort­setz­ten. Ich kann mir gut vor­stel­len, dass das im Bier­gar­ten sehr gut funk­tio­nie­ren wird“, sag­te Werter.

Am 3. Advent fin­det dort aber erst ein­mal wie­der der tra­di­tio­nel­le Ver­kauf von ca. 120 frisch geschla­ge­nen Weih­nachts­bäu­men aus dem Sau­er­land statt. 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Stromausfall in Werne – Technische Störung im Gewerbegebiet

Werne. Stromausfälle rund um die Lünener Straße und im Westen von Werne beschäftigen aktuell die Techniker von Westnetz. "Von einem Stromausfall weiß ich nicht. Aber...

Erdbeben in der Türkei: Moschee in Werne sammelt Geldspenden

Werne. In den frühen Morgenstunden am 6. Februar 2023 erschütterten zwei Erdbeben und viele weitere Nachbeben Teile der Türkei und Syriens. Tausende Menschen starben....

AFG hat Delegation der Hochschule Hamm-Lippstadt zu Gast

Hamm/Werne. Eine Delegation der Hochschule Hamm-Lippstadt (HSHL), der auch die HSHL-Präsidentin Prof. Dr.-Ing. Kira Kastell angehörte, besuchte das Anne-Frank-Gymnasium (AFG) Werne, die erste und...

Denkmäler werden chic gemacht – Förder-Zuschüsse gefragt

Werne. Ein neuer Fassaden- und Fensteranstrich am Haus Markt 4 (Hussel), eine energetisch ertüchtige neue Schaufensterscheibe in der Magdalenenstraße (Bücher Beckmann) oder auch ein...