Dienstag, Februar 7, 2023

„Alle gemeinsam, keiner einsam”: Heiligabend mit 140 Menschen

Anzeige

Wer­ne. Es sind Trä­nen geflos­sen, aber noch mehr Umar­mun­gen und schö­ne Gesprä­che berei­cher­ten den Abend bei „Alle gemein­sam, kei­ner ein­sam” am Hei­li­gen Abend 2022.

Erneut hat­ten Rebec­ca Gutzat, Hei­ke Hab­rock, Mar­tin Pausch und vie­le wei­te­re hel­fen­de Hän­de zu die­sem beson­de­ren Abend in die Men­sa des Anne-Frank-Gym­na­si­ums ein­ge­la­den. 140 Men­schen, von denen sich die meis­ten vor­her nicht kann­ten, folg­ten der Ein­la­dung – und waren am Ende genau­so über­wäl­tigt wie die Organisatoren.

- Advertisement -

Nach der Begrü­ßungs­re­de von Bür­ger­meis­ter Lothar Christ stand ein besinn­li­cher Abend mit Besche­rung und weih­nacht­li­chem Flair auf dem Programm.

Dass Groß und Klein für ein paar Stun­den ihre Nöte und Sor­gen ver­ges­sen kann, dafür steht „Alle gemein­sam, kei­ner ein­sam” nun schon seit eini­gen Jah­ren. Mit dem Krieg in der Ukrai­ne hat das gro­ße Fest am Vor­abend von Weih­nach­ten eine neue Dimen­si­on bekom­men, denn auch vie­le Frau­en und Kin­der aus der Ukrai­ne waren dies­mal dabei. Sie san­gen zusam­men mit Musik­schul­leh­re­rin Mar­ga­ri­ta Lebedki­na auch Weih­nachts­lie­der auf deutsch, und so man­chem Gast wur­de es warm ums Herz.

Mit der Rekord­zahl von 140 Gäs­ten wur­de „Alle gemein­sam, kei­ner ein­sam” in die­sem Jahr gefei­ert. Foto: privat

„Weih­nach­ten ist bekannt­lich das Fest der Lie­be. Hof­fen wir, dass es nächs­tes Jahr auch ein Fest des Frie­dens wird”, sag­te Mar­tin Pausch mit Blick auf den mili­tä­ri­schen Kon­flikt in Euro­pa. Und wei­ter: „So vie­le glück­li­che Augen, so vie­le lächeln­de Men­schen, so viel Dank­bar­keit. Das war ein Abend, so wie Weih­nach­ten sein sollte.”

Groß und Klein, Jung und Alt aus ver­schie­de­nen Natio­nen ver­leb­ten einen schö­nen Abend. Foto: privat

„Es war unsag­bar schön, mit die­sen 140 tol­len Men­schen den Hei­lig­abend zu ver­brin­gen”, resü­mier­te auch Rebec­ca Gutzat, die nach der lan­gen Vor­be­rei­tungs­zeit erschöpft, aber glück­lich ins Bett fiel. 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Themen im Ausschuss: Brückenbau A1 und Letterhausstraße

Werne. Wie bei vielen anderen Brückenbauten im Land gibt es auch an der Autobahnbrücke an der A1-Auffahrt in Werne Schäden, die eine Erneuerung notwendig...

Schützenverein Langern übergibt Spende an den Kinderhospizdienst

Werne. Beim Weihnachtsmarkt in Langern konnte traditionell die Höhe des Weihnachtsbaumes geschätzt werden - für den guten Zweck. Der Erlös dieser Aktion hat rund 800...

Tengerton begeistert im flözK mit mongolischen Klängen

Werne. Zu einem Konzertausflug in die Weltmusik hatte der Kulturverein flözK am 2. Februar 2023 im Rahmen der Club-Montreux-Reihe eingeladen. Zahlreiche Musikfreunde folgten der Einladung...

Kurzschluss in Ortsnetz-Station: Stromausfall in Werne behoben

Werne. Ein Kurzschluss in einer sogenannten Ortsnetzstation von Versorger Westnetz in der Straße Gewerbehof hat am Dienstagvormittag zwischen 10.45 und 11.30 Uhr in einigen...