Die Arbeiten im grünen Abschnitt sind bereits abgeschlossen. Aktuell wird im gelben Abschnitt gearbeitet, dann folgt der rote. Alle Arbeiten auf der Horster Straße sollen bis Ende August abgeschlossen sein, danach beginnen die Arbeiten im angrenzenden Wohngebiet. Grafik: Westnetz
Die Arbeiten im grünen Abschnitt sind bereits abgeschlossen. Aktuell wird im gelben Abschnitt gearbeitet, dann folgt der rote. Alle Arbeiten auf der Horster Straße sollen bis Ende August abgeschlossen sein, danach beginnen die Arbeiten im angrenzenden Wohngebiet. Grafik: Westnetz
Anzeige

Werne. Seit Anfang April arbeitet die Firma Nüßing dienstleistend für die Westnetz an der ordnungsgemäßen Modernisierung der vorhandenen Gas- und Stromleitungen auf der Horster Straße. Im Vorfeld hatte es Qualitätsprobleme bei der Ausführung der Arbeiten durch das zuvor beauftragte Unternehmen gegeben.

Über die Hälfte der Arbeiten auf der Horster Straße habe die Firma Nüßing bereits abgeschlossen. Aktuell arbeite das Unternehmen im Bauabschnitt, der von der Querstraße St. Johannes bis in Höhe der Tankstelle reicht. Im Anschluss folge der letzte Bauabschnitt von der Tankstelle bis hin zum Hansaring. Die Tankstelle sei bei jedem Bauabschnitt von mindestens einer Seite zu erreichen, teilte Auftraggeber Westnetz am Donnerstagabend (24. Juni) mit.

Anzeige

Für die Arbeiten sind in Absprache mit dem Ordnungsamt der Stadt Werne vorübergehende Straßensperrungen erforderlich und bereits eingerichtet werden. Ab der Querstraße Dornberg wurde eine weiträumige Umleitung ausgeschildert. Die Horster Straße ist jedoch für Anlieger ab Dornberg bis zur Sperrung St. Johannes weiterhin als Sackgasse befahrbar. Die Bäckerei sowie die Pizzeria, die in diesem Bereich ansässig sind, sind weiterhin auch über die Horster Straße zu erreichen, heißt es weiter.

Die beschriebenen Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende August. „Nach der Fertigstellung der Leitungsarbeiten wird die Sperrung der Horster Straße zunächst aufgehoben. Allerdings müssen wir für die Neuasphaltierung der Fahrbahnoberfläche den Bereich zwischen Hansaring bis hin zur Bergstraße für einige Tage nochmals vollsperren. Das wird voraussichtlich Anfang September der Fall sein“, erklärt Bernd Hölscher, zuständiger Netzmeister bei Westnetz. Danach seien die Arbeiten auf der Horster Straße aber definitiv geschafft.

Im angrenzenden Wohngebiet im Bereich Dietrich-Bonhoeffer-, Claus-von-Stauffenberg- und Repke-Straße beginnen aktuell vorbereitende Arbeiten. Nach Fertigstellung der Arbeiten auf der Horster Straße startet die Firma Nüßing Arbeiten an den vorhandenen Strom- und Gasleitungen sowie der ordnungsgemäßen Wiederherstellung der Straßen- und Gehwegoberflächen im Wohngebiet. Während der Arbeiten werde es auch hier verkehrstechnische Einschränkungen geben. Die Abstimmungen hierzu gemeinsam mit der Stadt Werne erfolgen in den nächsten Wochen. „Wir werden rechtzeitig vor Baubeginn im Wohngebiet über die erforderlichen Einschränkungen informieren“, sagt Hölscher.

Die Arbeiten im Wohngebiet sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Westnetz bittet alle von den Einschränkungen des Baustellenbetriebs betroffenen Anwohner und Gewerbetreibende um Verständnis.

Anzeige