Mehr als 100 kleine Sternsinger waren Anfang 2020 unterwegs, um den Segen zu bringen. Coronabedingt laufen diesmal die Anmeldungen schleppend. Foto: Wagner
Mehr als 100 kleine Sternsinger waren Anfang 2020 unterwegs, um den Segen zu bringen. 2021 gibt es coronabedingt ein anderes Format. Foto: Wagner
Anzeige

Werne. Gerne würden die Sternsinger im neuen Jahr von Haus zu Haus ziehen, um den Segen für die Menschen unserer Stadt zu bringen. Aber die Situation lässt es nicht zu, dass die Aktion wie üblich durchgeführt wird. Dennoch möchte die Gemeinde St. Christophorus in einer anderen Form die Sternsingeraktion gestalten.

„Segen bringen – Segen sein: Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ – mit diesem Motto werden am Sonntag (3. Januar) in allen katholischen Kirchen die Kreide und die Segensaufkleber der Sternsinger in den Gottesdiensten gesegnet und anschließend für die Interessierten ausgelegt. Alle sind herzlich eingeladen, im Laufe der nächsten Wochen zur Krippe zu kommen und sich ein Stück Kreide oder einen Aufkleber mitzunehmen.

Anzeige

Wer eine Spende abgeben möchte, kann dies in den dazu bereitgestellten Boxen tun. Auch im Dechaneibüro an der Kirche sind Aufkleber erhältlich und Spenden abzugeben. Die gesammelten Spenden kommen Kinderprojekten in der Ukraine und auf der ganzen Welt zugute und werden über das Kindermissionswerk weitergeleitet. Die Gemeinde wird diese Projekte, zu dem auch ein Schulprojekt von Pfarrer Saga, das Schulgelder für Kinder in Indien finanziert, unterstützten. „In den vergangenen Jahren sind rund 30.000 Euro in unserer Stadt gesammelt worden. Wir hoffen, dass viele Menschen die Aktion unterstützen und wir auf diesem Wege vielen Kindern helfen können, die gerade jetzt in der Coronapandemie doppelt belastet sind“, berichtet Pastoralreferentin Maria Thiemann.

In der Pfarrkirche St. Christophorus findet am Sonntag um 11.15 Uhr eine Familienmesse mit einigen Sternsingern statt, die die Gestaltung übernommen haben. Musikalisch werden sie von der Weihnachtsband begleitet. Auch wenn die Gemeindemitglieder in der Messe nicht singen dürfen, werden die Sternsingerlieder von der Band vorgetragen.

Anzeige