Zu einem Verkehrsunfall auf der A2 wurden die Polizei, Feuerwehr und ein Rettungshubschrauber alarmiert. Foto: pixabay
Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz. Foto: pixabay
Anzeige

Kamen. Ein bislang noch nicht ermittelter Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Straße Bollwerk in Kamen hat am Samstagabend (13.02.2021) gegen 19.30 Uhr im Hausflur einen Holzkohlegrill entzündet, um Speisen zuzubereiten. Das teilte die Kreispolizeibehörde mit.

Die sieben im Mehrfamilienhaus lebenden Personen – vier Erwachsene zwischen 20 und 44 Jahre alt sowie drei Kinder zwischen drei und sechs Jahre alt – wurden allesamt mit Kohlenmonoxidvergiftungen mittels mehrerer Rettungswagen in unterschiedliche Kliniken verbracht.

Anzeige

Das Mehrfamilienhaus wurde durch die Feuerwehr durchlüftet. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Anzeige