Aus dem Labor kam die Nachricht: Alle COVID-19-Befunde waren negativ. Foto:: Wagner
Aus dem Labor kam die Nachricht: Alle COVID-19-Befunde waren negativ. Foto:: Wagner
Anzeige

Werne. Gute Nachrichten kommen am Dienstagmorgen aus der Wiehagenschule. Wie Schulleiterin Nicola Buschkotte erklärte, seien in der zweiten Testrunde alle weiteren Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerin und Integrationskraft negativ auf das Corona-Virus getestet worden. Damit bleibt es in dieser zweiten Klasse bei zwei positiven Befunden.

Nicola Buschkotte: “Damit können wir entspannter in die letzten Tage vor den Ferien gehen.” Um noch mehr Sicherheit zu gewährleisten, hat die Schulleitung eine Maskenpflicht auch in den Klassenräumen angeordnet. “Die Maske muss immer dann getragen werden, wenn der Sicherheitsabstand von 1,50 Meter nicht eingehalten werden kann”, erläutert Buschkotte in einem Schreiben an alle Eltern. Eine Schließung der gesamten Schule sei nicht notwendig, weil sich die Infektionen nur auf eine Lerngruppe beschränkt hätten.

Anzeige

“Für die Maskenpflicht haben unsere Mädchen und Jungen Verständnis. Sie zeigen viel Mitgefühl für die Angehörigen der zweiten Klasse, die sich in Quarantäne befinden und nicht mehr mit ihnen lernen dürfen”, so Buschkotte weiter. Selbstverständlich könnten die SchülerInnen die Lehrer ansprechen, wenn sie infolge des Maskentragens über Unwohlsein klagen.

 

Anzeige