Die Feuerwehr war am Donnerstagabend in der Straße Am Griesetorn im Einsatz. Dort hatte ein Rauchmelder ausgelöst.
Die Feuerwehr war am Donnerstagabend in der Straße Am Griesetorn im Einsatz. Dort hatte ein Rauchmelder ausgelöst. Foto: Feuerwehr Werne
Anzeige

Werne (ots). Am Donnerstagabend um 22.54 Uhr wurde der Löschzug 1 Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr Werne in die Straße Am Griesetorn in der Werner Innenstadt alarmiert. Daraufhin rückten mehrere Fahrzeuge in die Innenstadt aus.

Die Erkundung ergab, dass in der zweiten Etage in einem Mehrfamilienhaus ein Rauchmelder ausgelöst hatte und Brandgeruch wahrnehmbar war. Auf deutliches Klopfen und Klingeln der Einsatzkräfte an der Wohnungstüre öffnete jedoch niemand. Ein Trupp war gerade mit Türöffnungswerkzeug vorgegangen, als der Bewohner die Tür selbstständig öffnete.

Anzeige

Der Angriffstrupp durchsuchte die leicht verrauchte Wohnung auf weitere Bewohner. In der Küche konnten verbrannte Essensreste auf dem Herd als Ursache ausgemacht werden. Der Bewohner wurde durch den Rettungsdienst und die Notärztin aus Werne im Rettungswagen behandelt.

Zur Kontrolle wurde der leicht verletzte Bewohner in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Die Räume wurden gelüftet und mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Die Einsatzstelle konnte nach rund 45 Minuten an die Polizei übergeben werden. Vor Ort waren rund 20 Kräfte des Löschzuges 1, ein Rettungswagen, der Notarzt und die Polizei.

Anzeige