Diesen Hund befreiten Stockumer Feuerwehrleute aus einer Brombeerhecke. Foto: Feuerwehr Werne
Diesen Hund befreiten Stockumer Feuerwehrleute aus einem Brombeerstrauch. Foto: Feuerwehr Werne
Anzeige

Stockum. Der Löschzug Stockum wurde am Montag um 12.20 zu einem „tierischen” Einsatz am Werthweg in Stockum zur technischen Hilfe gerufen.

Im Bereich der Autobahnbrücke habe sich ein Hund im Gebüsch verfangen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, wurden sie von einer jungen Frau direkt eingewiesen. Denn der Hund war in einem dichten Brombeerstrauch verschwunden. Mit verschiedenen Gerätschaften verschaffen sich die Kameraden Zugang und befreiten den Hund aus den Dornen des Gebüsches.

Anzeige

„Nach 45 Minuten konnten wir den Hund munter und gesund dem Frauchen übergeben”, so Zugführer Christian Rasche. Der Löschzug war mit zwei Fahrzeugen und acht Kameraden im Einsatz.

Anzeige