Heiko Steinweg (links) ist der Bassgitarrist der Band COMPANDA. Der erste Song „Love You Better“ ist während des Lockdowns entstanden und seit August auf YouTube zu hören. Foto: COMPANDA
Heiko Steinweg (links) ist der Bassgitarrist der Band COMPANDA. Der erste Song „Love You Better“ ist während des Lockdowns entstanden und seit August auf YouTube zu hören. Foto: COMPANDA
Anzeige

Werne. Das Wort Kompander ist aus den Wörtern Kompressor und Expander zusammengesetzt und beschreibt eine Einrichtung, mit der Signale der Übertragung komprimiert und empfangsseitig expandiert werden. Verstanden? Nein? Nicht schlimm. Musikfreunde müssen sich nur COMPANDA merken – die Band um Heiko Steinweg aus Werne an der Bassgitarre und dem Bären mit dem Kopfhörer im Logo.

Der 50-Jährige, in der Lippestadt bekannt durch sein Engagement in der Freilichtbühne, schloss sich Anfang 2020 mit den um die 20 Jahre jüngeren Ole Giffels, Till Beiersdorfer und Johannes Ziegler zu einem Quartett zusammen. Zweimal im Monat fährt Heiko Steinweg zum Proben nach Bonn, wo die anderen drei Bandmitglieder leben. „Musikalisch haben wir uns sofort blind verstanden und schnell ernst gemacht“, erzählt Steinweg.

Anzeige

Der erste Song „Love You Better“ entstand während des Corona-Lockdowns über Treffen via Internet, von ihren Freunden auf der ganzen Welt ließen sich COMPANDA kleine Videos schicken, auf denen sie das Lied singen oder dazu tanzen. Von Nürnberg bis Usbekistan und von Werne bis Melbourne kamen Beiträge. Steinwegs Tochter Hannah schnitt alle Schnipsel zu einem fertigen YouTube-Video zusammen. Fertig. Der leichte Pop-Song, der sofort gute Laune macht, wurde bereits mehrere hundert Mal angeklickt. „Love You Better soll die Leute glücklich machen, sie bewegen – egal ob zum Tanzen oder einfach nur ein Lächeln in Gesicht zaubern“, erzählt der Werner. Als modernen Pop-Rock mit Funk-Einflüssen bezeichnet er den Musikstil von COMPANDA.

Heiko Steinweg ist eigentlich ein Spätberufener. Im Alter von zwölf Jahren bekommt er Orgelunterricht, doch erst als sein Onkel ihm mit 16 eine Gitarre schenkt, sein Vater ihm Akkorde beibringt und er schließlich seine Liebe zum Bass entdeckt, nimmt die Musik viel Raum in seinem Leben ein. Steinweg, der eigentlich aus Lünen kommt, spielt in seiner ersten Band und lernt schließlich bei einer Probe seine heutige Ehefrau kennen. 2003 zieht man gemeinsam nach Werne.

Bekannt sind COMPANDA bei einigen heimischen Kinobesuchern. Denn Jutta und Wido Wagner ließen „Love You Better“ über die große Leinwand im Capitol Cinema Center laufen. Die nächsten Schritte sollen folgen. „Gerne würden wir einmal live in Werne auftreten“, hofft Heiko Steinweg auf ein Engagement beim Kulturverein FlözK oder zu anderen Gelegenheiten. 2021 plant das Quartett, ein Mini-Album mit fünf, sechs Songs herauszubringen.

Anzeige