Während der 90-minütigen Sendung konnten sich die Bürgerinnen und Bürger von Werne ein kleines Bild der Bewerber um das Bürgermeisteramt machen. Foto: Benno Jäger
Während der 90-minütigen Sendung konnten sich die Bürgerinnen und Bürger von Werne ein kleines Bild der Bewerber um das Bürgermeisteramt machen. Foto: Benno Jäger
Anzeige

Hospizgruppe Werne e.V. erhält großzügige Spende

„100 Jahre Füreinander – mit diesem Slogan waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klingele Paper und Packaging Group aufgerufen, gemeinnützige Projekte vorzustellen, die ihnen am Herzen liegen. 100 dieser Projekte sollen durch eine Geldspende gefördert werden. Anlass der Aktion ist das 100-jährige Bestehen des Unternehmens. Das Werk in Werne feierte 2018 sein 50-jähriges Bestehen.

Anzeige

Ein langjähriger Mitarbeiter aus Werne war es auch, der die Hospizgruppe Werne e.V. für den Höchstbetrag von 500 Euro vorschlug, weil sie sich für alle Fragen rund um die Sterbe-und Trauerbegleitung und die Hospizarbeit in Werne mit zahlreichen ehrenamtlichen Begleitern engagiert. Die Ehrenamtlichen schenken Familien mit Schwersterkrankten und Sterbenden Zeit, entlasten sie und stehen auch in der Trauer für Gespräche zur Verfügung.

Werner Bündnis gegen Rechts ruft zur Kundgebung auf

Am 19. Februar wurden bei einem rechtsterroristischen Anschlag in Hanau neun Menschen getötet. Im Anschluss erschoss der Täter seine Mutter und sich selbst. Für Mittwoch, 19. August – also sechs Monate nach der Tat – rufen Angehörige und Hanauer Initiativen zu Aktionen in vielen Städten auf. Das Werner Bündnis gegen Rechts organisiert aus diesem Anlass eine Kundgebung ab 17 Uhr auf dem Marktplatz.

Das Bündnis gegen Rechts will vor allem der Opfer des Anschlags gedenken, aber auch davor warnen, welche Gefahren von einer Mischung aus rechtem, rassistischem und verschwörungsideologischem Gedankengut ausgehen können. Es wird darum gebeten, sich an die notwendigen Infektionsschutzmaßnahmen zu halten.

Werne vor der Wahl – Bürgermeisterkandidaten stellen sich vor

Im Zuge der Kommunalwahlen am 13. September wird auch der Werner Bürgermeister neu gewählt. Dominik Bulinski (CDU), Amtsinhaber Lothar Christ (parteilos) und Benedikt Striepens (Bündnis 90 / Die Grünen) stellten sich jetzt in einem Online-Forum (Foto) den Fragen der Moderatoren Dirk Oehler und Jörg Heckenkamp. Diese Live-Übertragung wurde organisiert von der Kolpingsfamilie, dem Evangelischen Männerverein, dem KAB-Stadtverband und der Katholischen Arbeitnehmerbewegung. Die Ruhr Nachrichten fungierten als Medienpartner.

 

Anzeige