Donnerstag, September 21, 2023

Kanuten bergen vier Bootsladungen Müll aus der Lippe

Anzeige

Stockum. Anlässlich des 19. World Cleanup Days, der größten Bottom-Up-Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll, sammelten die Kanuten des SV Stockum auf der Lippe zwischen Stockum und Werne achtlos beseitigten Plastikmüll und Abfall.

20 Kanuten beteiligten sich an der Säuberungsaktion und setzen ein Zeichen für eine saubere, gesunde und plastikmüllfreie Lippe. Vier Bootsladungen Müll wurden aus dem Naturschutzgebiet auf dem sieben Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen dem Wehr in Stockum und der Schlagt in Werne geborgen, den größten Teil machten Glasflaschen und  Plastikmüll aus.

- Advertisement -
20 Kanuten beteiligten sich an der Säuberungsaktion. Foto: SVS
20 Kanuten beteiligten sich an der Säuberungsaktion. Foto: SVS

Daneben fanden die Kanuten auch sehr kuriose Gegenstände vor, unter anderem ein Schaukelpferd, eine Klobürste und eine Schatzkarte in einer Flaschenpost. Die Aktion war ein voller Erfolg und galt dem Schutz der Umwelt und der Stärkung des Bewusstseins für einen besseren Umgang mit der Natur, die sich direkt vor unserer Haustür befindet.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Werner Badminton-Jugend siegt zum dritten Mal in Folge

Werne. Am Samstag, 16. September 2023, spielte die Jugendmannschaft zuhause gegen den Letmather TV ihr drittes Spiel in der Jugendbezirksliga - und das sehr...

Vergewaltigung in Langern – Polizei sucht Zeugen

Werne. Am heutigen Donnerstag (21. September) zeigte eine 36-Jährige bei der Polizei Lünen eine Vergewaltigung an. Die Lünerin schilderte, dass sie am Mittwoch (20.09.2023)...

Werner Volleyball-Nachwuchs mit guten Leistungen beim Turnier

Werne. Nach drei Jahren Corona bedingter Pause hat der Westdeutsche Volleyball-Verband wieder den Gerd-Büdenbender-Pokal zur Sichtung der Landeskader in Senden ausgerichtet. Mittendrin in diesem...

Heimatverein Werne besucht Hof Grothues Potthoff

Werne. Am Mittwoch, 13. September, besuchte der Heimatverein den Hof Grothues Potthoff in Senden. Der Senior-Chef führte die 26 Teilnehmenden durch die weitläufigen Anlagen...