Bei einem Pkw war auf der Autobahn wahrscheinlich die Ölwanne defekt. Die Feuerwehr kümmerte sich um die entstandene Verunreinigung. Foto: Feuerwehr Werne
Bei einem Pkw war auf der Autobahn wahrscheinlich die Ölwanne defekt. Die Feuerwehr kümmerte sich um die entstandene Verunreinigung. Foto: Feuerwehr Werne
Anzeige

Werne (ots). Am Mittwochmorgen wurde der Löschzug 1 Stadtmitte der FreiwilligenFeuerwehr Werne um 8.56 Uhr per digitalem Meldeempfänger in die Straße Bült alarmiert.

Eine Patientin musste über die Drehleiter aus dem ersten Stock gerettet werden. Für diese Arbeiten war die Straße Bült in Werne für rund 35 Minuten teilweisegesperrt. Gegen 10.20 Uhr konnte der Kreisleitstelle Unna Einsatzende gemeldet werden. Beteiligt waren 17 Einsatzkräfte mit fünf Fahrzeugen sowie der Rettungsdienst und Notarzt.

Anzeige

Am Mittag wurde der Löschzug wieder alarmiert. Diesmal jedoch auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen. Circa 100 Meter vor der Brücke Horn-Hülsbergstraße hatte ein Pkw durch einen technischen Defekt Motoröl auf der rechten Fahrspur verloren. Die freiwilligen Einsatzkräfte streuten die 200 Meter lange Ölspur mit Bindemittel ab und nahmen das verunreinigte Bindemittel anschließend wieder auf.

Für diese Säuberungsarbeiten wurde der rechte Fahrstreifen teilweise gesperrt. Im Einsatz waren 15 Kräfte mit drei Fahrzeugen sowie die Autobahnpolizei und ein Abschleppunternehmen.

Anzeige