Mittwoch, Dezember 7, 2022

Werner SC verliert auch in Ahaus durch „Katastrophen-Fehler”

Anzeige

Wer­ne. „Im Moment ist ein­fach kom­plett der Wurm drin”, fass­te WSC-Trai­ner Lars Mül­ler die deut­li­che 1:4 (0:0)-Niederlage beim SV Ein­tracht Ahaus in einem Satz zusammen.

Schon beim Auf­wär­men zog sich Chris Thann­hei­ser eine Mus­kel­ver­let­zung zu und muss­te für die Par­tie passen. 

- Advertisement -

Den­noch star­te­te der WSC eigent­lich ganz ordent­lich in die Par­tie, hat­te auch die bes­te Chan­ce in Halb­zeit eins, als Gün den Pfos­ten traf. „Bei unse­ren Kon­tern spie­len wir einen schlech­ten Ball, in unse­rem Straf­raum ist aber auch wenig pas­siert „, mein­te Lars Müller. 

Zur Sache ging es dann aber nach dem Sei­ten­wech­sel, in der sich der Wer­ner SC wie­der „Kata­stro­phen­feh­ler” (Lars Mül­ler) leis­te­te. Var­wick und Bolat nutz­ten die Pat­zer und schos­sen den SV Ein­tracht inner­halb von vier Minu­ten zu einer 2:0‑Führung (56./60.).

„Wir neh­men uns in der Kabi­ne viel vor, set­zen es dann aber nicht um und leis­ten uns zudem zum x‑ten Mal indi­vi­du­el­le Feh­ler. Das waren ver­meid­ba­re Tref­fer”, hader­te der Coach, der nach dem Rück­stand ein ech­tes Auf­bäu­men sei­ner Elf vermisste. 

Ahaus leg­te in der 73. Minu­te zur end­gül­ti­gen Ent­schei­dung nach. Leon Becker ver­kürz­te, doch den Schluss­punkt zum 4:1‑Endstand setz­ten die Gast­ge­ber, die dem Wer­ner SC wie­der ein­mal eine bit­te­re Aus­wärts­plei­te verpassten.

„Ich habe nicht bei jedem Spie­ler das Gefühl, dass er sich voll rein­haut. Um da unten wie­der her­aus zu kom­men, müs­sen alle erst ein­mal nur auf sich schau­en, statt nach links und rechts”, fand Lars Mül­ler nach der vier­ten Nie­der­la­ge im vier­ten Sai­son­spiel kla­re Worte.

Am nächs­ten Sonn­tag muss der WSC erneut rei­sen – dann geht es zur SG Bor­ken, die mit nur zwei Punk­ten eben­falls noch sieg­los ist.

WSC: Polak – Mar­ti­no­vic, Masic, Becker, Hen­nes (77. Dadal), C. Lachowicz, Durka­lic, Gün (53. Daou­di), Holt­mann, Schwer­b­rock (70. Sön­mez), Saado

Tore: 1:0 (56.), 2:0 (60.), 3:0 (73.), 3:1 (83.) Becker, 4:1 (89.)

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Kreis Unna will 2023 zwei weitere Superblitzer anmieten

Kreis Unna. Es gebe zwar viele Leute, die auf den Superblitzer schimpfen würden, ebenso viele freuen sich aber auch über dessen Einsatz, erklärt der...

Bücher zum Advent: Hinter Tür 7 versteckt sich ein Schülerlabor

Werne. WERNEplus und Bücher Beckmann öffnen vom 1. bis zum 24. Dezember ein Türchen am literarischen Adventskalender. Dahinter versteckt sich jeden Tag ein lesenswertes...

TV-Hockey-Herren kassieren erneut zehn Gegentore

Werne. Nach dem Unentschieden (10:10) zum Saisonauftakt in der 2. Verbandsliga gegen RHTC Rheine II, musste der TV Werne am vergangenen Wochenende in Dortmund...

Ehrungen und Neuaufnahmen bei der Kolpingsfamilie in Werne

Werne. Die Kolpingsfamilie Werne hatte ihre Mitglieder am 2. Adventssonntag in den großen Saal des Kolpinghauses eingeladen. Über 70 Kolpingschwestern und Kolpingbrüder gedachten des...